Erster Ministerpräsident der Linken: Bodo Ramelow gewählt

1 von 13
Zum ersten Mal hat ein Bundesland einen Ministerpräsidenten der Linkspartei. Bodo Ramelow wurde am Freitag, 5. Dezember, im Erfurter Landtag im zweiten Wahlgang gewählt.
2 von 13
Zum ersten Mal hat ein Bundesland einen Ministerpräsidenten der Linkspartei. Bodo Ramelow wurde am Freitag, 5. Dezember, im Erfurter Landtag im zweiten Wahlgang gewählt.
3 von 13
Zum ersten Mal hat ein Bundesland einen Ministerpräsidenten der Linkspartei. Bodo Ramelow wurde am Freitag, 5. Dezember, im Erfurter Landtag im zweiten Wahlgang gewählt.
4 von 13
Zum ersten Mal hat ein Bundesland einen Ministerpräsidenten der Linkspartei. Bodo Ramelow wurde am Freitag, 5. Dezember, im Erfurter Landtag im zweiten Wahlgang gewählt.
5 von 13
Zum ersten Mal hat ein Bundesland einen Ministerpräsidenten der Linkspartei. Bodo Ramelow wurde am Freitag, 5. Dezember, im Erfurter Landtag im zweiten Wahlgang gewählt.
6 von 13
Zum ersten Mal hat ein Bundesland einen Ministerpräsidenten der Linkspartei. Bodo Ramelow wurde am Freitag, 5. Dezember, im Erfurter Landtag im zweiten Wahlgang gewählt.
7 von 13
Zum ersten Mal hat ein Bundesland einen Ministerpräsidenten der Linkspartei. Bodo Ramelow wurde am Freitag, 5. Dezember, im Erfurter Landtag im zweiten Wahlgang gewählt.
8 von 13
Zum ersten Mal hat ein Bundesland einen Ministerpräsidenten der Linkspartei. Bodo Ramelow wurde am Freitag, 5. Dezember, im Erfurter Landtag im zweiten Wahlgang gewählt.

Erfurt - Zum ersten Mal hat ein Bundesland einen Ministerpräsidenten der Linkspartei. Bodo Ramelow wurde am Freitag, 5. Dezember, im Erfurter Landtag im zweiten Wahlgang gewählt.

Auch interessant

Meistgesehen

Trump bringt Nato-Gipfel an den Rand des Scheiterns
Trump bringt Nato-Gipfel an den Rand des Scheiterns
Trump düpiert May: Kritik an Brexit-Kurs, Lob für Johnson
Trump düpiert May: Kritik an Brexit-Kurs, Lob für Johnson
NSU-Urteil: Bilder vom Gerichtsprozess gegen Beate Zschäpe
NSU-Urteil: Bilder vom Gerichtsprozess gegen Beate Zschäpe
Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten
Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.