EU -Staaten vereinbaren Regeln zur Nuklearsicherheit

Luxemburg/Brüssel - Die Europäische Union hat neue, verpflichtende Regeln zur nuklearen Sicherheit beschlossen.

Die Umweltminister verabschiedeten am Donnerstag in Luxemburg ein entsprechendes Gesetzeswerk. Die EU-Kommission hofft, dass die strikten Regeln weltweite Vorbildfunktion erlangen.

Bislang sind in 15 Mitgliedstaaten insgesamt 146 Reaktoren in Betrieb. Vor allem in Osteuropa gibt es Meiler nach alter Sowjet-Technologie, die auch Grundlage des berüchtigten Tschernobyl-Kraftwerks war. Brüssel hatte das Regelwerk vergangenen November vorgeschlagen. Auch das Europaparlament hat bereits zugestimmt. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare