FDP-Abgeordneter wirft Seehofer fehlenden Anstand vor

+
Horst Seehofer

München - Im Koalitionskrach zwischen CSU und FDP werden die Angriffe immer persönlicher. Der FDP-Wirtschaftspolitiker Franz Xaver Kirschner warf Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am Donnerstag fehlenden Anstand vor.

Seehofer habe den Inhalt vertraulicher Gespräche mit Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) öffentlich gemacht, sagte Kirschner am Donnerstag am Rande der Münchner Landtagssitzung. “Wir sind in einer Partnerschaft auf Zeit und da erwarte ich Anstand. Der fehlt“, sagte Kirschner. Auslöser des derzeitigen Streits war die Weigerung der bayerischen FDP, dem von Seehofer geforderten Atomausstiegsdatum 2022 zuzustimmen.

Dabei hatte es auch ein Vier-Augen-Gespräch zwischen Seehofer und Zeil gegeben, auf das sich Kirschners Kritik bezieht. Zeil selbst weist die Kritik der CSU zurück, will den Streit aber nicht weiter anheizen: “Ich habe einen niedrigen Blutdruck“, sagte er. Die Haltung der bayerischen FDP zum Atomausstieg sei aber die einzig richtige gewesen - “nicht nur fachlich, sondern auch politisch“.

In den vergangenen Tagen hatte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt Zeil persönlich angegriffen, war aber nicht so weit gegangen wie Kirschner. An diesem Freitag wird eine Sitzung des Koalitionsausschusses zum zweiten Mal nicht stattfinden. Seehofer sagte, es gebe keinen Klärungsbedarf.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten

Kommentare