Schäuble darf sich auf Mehreinnahmen freuen

+
Wolfgang Schäuble kann sich über Mehreinnahmen freuen. Rund fünf Milliarden stehen dem Finanzminister mehr als geplant zur Verfügung.

Hamburg - Bund, Länder und Gemeinden können in diesem und im kommenden Jahr mit jeweils rund fünf Milliarden Euro mehr an Steuern rechnen.

Bund, Länder und Gemeinden können in diesem und im kommenden Jahr mit jeweils rund fünf Milliarden Euro mehr an Steuern rechnen als im November vergangenen Jahres vorausgesagt. Mit dieser Prognose geht das Bundesfinanzministerium in die anstehenden Beratungen des Arbeitskreises Steuerschätzung, wie das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“ vorab berichtet. Mit eigenen Schätzungen gehen auch der Sachverständigenrat, die Bundesbank und die Wirtschaftsforschungsinstitute in die Gespräche.

Die Experten von Finanzminister Wolfgang Schäuble erwarten dem “Spiegel“ zufolge für das Jahr 2012 Gesamtsteuereinnahmen in Höhe von 597 Milliarden Euro. Im kommenden Jahr wird der Geldfluss nach ihren Berechnungen sogar auf 618 Milliarden Euro steigen, hauptsächlich wegen der guten Konjunktur und höheren Lohnabschlüssen.

Der Arbeitskreis Steuerschätzung trifft sich von Dienstag bis Donnerstag in Frankfurt am Main.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an
Ministerpräsident Sellering tritt zurück - Schwesig soll folgen
Ministerpräsident Sellering tritt zurück - Schwesig soll folgen

Kommentare