Der Supreme Court sieht das anders

Flagge-Verbrennen: Trump fordert Gefängnis

+
Donald Trump fordert eine Gefängnisstrafe für das Verbrennen der US-Flagge.

Washington - Der designierte US-Präsident Donald Trump macht auch nach seinem Wahlsieg mit eigenwilligen Äußerungen auf Twitter von sich reden. Will er jetzt die US-Verfassung ändern?

Am Dienstagmorgen (Ortszeit) schrieb er, niemandem dürfe das Verbrennen der US-Flagge gestattet werden. Wer es tue, der solle „vielleicht“ die Staatsangehörigkeit verlieren oder ein Jahr ins Gefängnis. 

Allerdings hat das Oberste US-Gericht in dieser Sache mehrfach anders geurteilt. Das Verbrennen der Flagge ist Ausdruck legitimen Protestes und vom Grundsatz der freien Meinungsäußerung geschützt. Wer das anders haben will, muss die US-Verfassung ändern. Ein entsprechender Verfassungszusatz scheiterte bisher im Kongress.

Trump erläuterte nicht, welcher konkrete Protestakt ihn zu seiner Forderung veranlasste. Nach seinem Wahlsieg hatten allerdings manche Anti-Trump-Demonstranten US-Fahnen verbrannt.

Erst vor einigen Tagen beschloss eine Hochschule im Neuenglandstaat Massachusetts, alle Fahnen abzuhängen, nachdem auch dort jemand aus Protest gegen Trumps Wahlsieg die US-Flagge verbrannt hatte. Eine Gruppe von Veteranen demonstrierte laut Medienberichten am vergangenen Wochenende gegen diese Entscheidung des Hampshire College in Amherst.

dpa/afp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Früherer Vertrauter: Unglaubliche Behauptung über Trump
Früherer Vertrauter: Unglaubliche Behauptung über Trump
„Unverschämt!“ - Thema Rente bringt Angela Merkel im TV ins Schlingern
„Unverschämt!“ - Thema Rente bringt Angela Merkel im TV ins Schlingern
AfD-Frau Weidel rechtfertigt Oktoberfest-Posting - und sorgt für Lacher
AfD-Frau Weidel rechtfertigt Oktoberfest-Posting - und sorgt für Lacher
Nordkorea lässt erneut Rakete über Japan fliegen - der Süden reagiert drastisch
Nordkorea lässt erneut Rakete über Japan fliegen - der Süden reagiert drastisch

Kommentare