"Focus"-Bericht

Bettina Wulff sagt bei Staatsanwaltschaft aus

+
Bettina Wulff

Berlin - Im Verfahren gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat dessen Ehefrau Bettina angeblich ausgesagt und das, obwohl sie bislang die Aussage verweigert hatte.

Die 38-Jährige habe sich am 1. Oktober bei der Staatsanwaltschaft Hannover als Zeugin zum Vorwurf der Vorteilsannahme gegen ihren Mann geäußert, berichtet das Magazin in seiner neuen Ausgabe. Zuvor habe sie nicht aussagen wollen. Wulffs Anwalt wollte sich auf dpa-Anfrage nicht zu dem Bericht äußern.

Gegen Christian Wulff wird seit Februar wegen seiner Nähe zum Unternehmer David Groenewold ermittelt. Bis Ende der Woche will die Staatsanwaltschaft laut dem "Focus"-Bericht eine Erklärung zu dem Verfahren abgeben und Kritik an der Ermittlungsdauer zurückweisen. Für eine Stellungnahme war die Staatsanwaltschaft am Samstag zunächst nicht zu

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 

Kommentare