Freie Wähler erobern Rathaus in Eichstätt

Eichstätt - Die oberbayerische Bischofsstadt Eichstätt wird nach 18 Jahren SPD-Herrschaft künftig von einem parteifreien Oberbürgermeister regiert.

Bei der Stichwahl für das Amt des Rathauschefs erzielte der Rechtsanwalt Andreas Steppberger von den Freien Wählern am Sonntag 71,9 Prozent der Stimmen. Sein Gegenkandidat Walter Eisenhart von der CSU musste sich nach Angaben des Wahlleiters mit 28,1 Prozent zufriedengeben. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,9 Prozent. Amtsinhaber Arnulf Neumeyer (SPD) hatte nach 18 Jahren auf dem Chefsessel des Rathauses in der 14 000 Einwohner zählenden Stadt nicht mehr kandidiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Horst Seehofer erlebt Notlandung in Frankfurt - neue Details bekannt
Horst Seehofer erlebt Notlandung in Frankfurt - neue Details bekannt
TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“
TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“
Terror auf der London Bridge: Held korrigiert Narwalzahn-Johnson fordert härtere Strafen für Gewalttäter
Terror auf der London Bridge: Held korrigiert Narwalzahn-Johnson fordert härtere Strafen für Gewalttäter
Böse Klatsche für die CSU: Bayerisches Integrationsgesetz verfassungswidrig
Böse Klatsche für die CSU: Bayerisches Integrationsgesetz verfassungswidrig

Kommentare