Friedrich: In Deutschland keine Krawalle in Sicht

+
Hans-Peter Friedrich sieht keine Anzeichen für ein Überschwappen der Jugendkrawalle nach Deutschland

Osnabrück - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) sieht derzeit keine Anzeichen für Jugendkrawalle in deutschen Großstädten ähnlich wie in Großbritannien. Er begründet das mit der sozialen Integration.

Lesen Sie dazu:

Der Live-Ticker zu den Krawallen in England

Die soziale Integration in Deutschland sei in den vergangenen Jahren sehr gut vorangekommen, sagte Friedrich der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht. “Solche gesellschaftlichen Spannungen wie aktuell in England oder in anderen europäischen Ländern haben wir glücklicherweise derzeit nicht“, sagte der Minister.

"Schlacht um London": Bilder von den Krawallen

Die "Schlacht um London": Bilder von den Krawallen 

Friedrich sagte, Deutschland habe den Konsens erreicht, dass Gewalt gegen unbeteiligte Personen kein Mittel sei, mit dem man seine politischen oder sonstigen Ansichten durchsetze. “Diesen Konsens aufrechtzuerhalten und auf die Jugendlichen zu übertragen, bleibt die Erziehungsaufgabe unserer Gesellschaft, von allen Lehrern, Eltern und Vereinen“, sagte der Minister.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen

Kommentare