Friedrich: Zweiter 11. September nicht denkbar

+

Berlin - Ein so schwerer Terroranschlag wie vor einem Jahrzehnt auf das World-Trade-Center in New York kann sich nach Ansicht von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich nicht wiederholen.

“In diesen zehn Jahren hat die freie Welt alle Anstrengungen unternommen, um einen Angriff wie am 11. September 2001 für die Zukunft unmöglich zu machen“, sagte der CSU-Politiker der Zeitung “Bild am Sonntag“.

Der Krieg gegen den Terror sei jedoch erst dann gewonnen, “wenn es uns gelingt, in die Region Stabilität zu bringen - und zwar auf Dauer. Ich halte das Ziel, staatliche Strukturen in Afghanistan zu etablieren für erreichbar.“ Er könne sich nicht vorstellen, wie die Welt aussähe, “wenn man Afghanistan als Basisstation des islamistischen Terrors sich selbst überlassen hätte“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Berlusconi kämpft vor Menschenrechtsgerichtshof um Zukunft
Berlusconi kämpft vor Menschenrechtsgerichtshof um Zukunft
Mehr Fälle von sexuellen Übergriffen bei Bundeswehr gemeldet
Mehr Fälle von sexuellen Übergriffen bei Bundeswehr gemeldet
Vergewaltigung bei der Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Fälle stark gestiegen
Vergewaltigung bei der Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Fälle stark gestiegen

Kommentare