Lybien droht mit Attacken auf Flugzeuge

Tripolis/Kairo - Libyen droht für den Fall einer Militärintervention gegen das Land mit einem Angriff auf den Luft- und Seeverkehr im Mittelmeerraum.

Das verbreitete die staatliche libysche Nachrichtenagentur Jana am Donnerstag. Der UN-Sicherheitsrat beriet derweil in New York über ein Flugverbot über Libyen und andere militärische Maßnahmen zum Schutz der Zivilbevölkerung vor den Truppen des Machthabers Muammar al-Gaddafi.

Anhänger und Gegner des libyschen Staatschefs Muammar al Gaddafi haben sich unterdessen heftige Kämpfe um die Rebellenhochburg Bengasi geliefert. Die Aufständischen schossen nach Angaben von Augenzeugen mindestens zwei Kampfflugzeuge der Regierungstruppen ab. Die libysche Opposition bat die internationale Gemeinschaft um Hilfe. Angesichts der jüngsten Entwicklungen erhöhten auch die USA den Druck auf die UN und forderten ein militärisches Eingreifen.

Die Regierungsgegner setzten drei von ihnen eroberte Flugzeuge und mehrere Hubschrauber ein, um Regierungstruppen am Vorrücken auf Bengasi zu hindern, wie ein Sprecher in der Stadt erklärte. Die Regierungstruppen forderten die Einwohner von Bengasi in einer Botschaft im staatlichen Fernsehen auf, sich von bewaffneten Gruppen und Waffendepots fernzuhalten.  

dpa/ap

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag
Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag

Kommentare