Gauck lädt alle Bürger zu Fest ins Bellevue

+
Joachim Gauck will im September keine geladenen Gäste im Schloss Bellevue empfangen, sondern ein Bürgerfest organisieren.

Berlin - Bürgerfest statt geladene Gäste: Bundespräsident Joachim Gauck will im September die Pforten im Schloss Bellevue für alle Bürger öffnen. Der genaue Termin stehe aber noch nicht fest.

Bei einem zweitägigen Bürgerfest solle es Führungen durch den Park und das Schloss geben, sagte ein Sprecher des Präsidialamtes am Samstag. Er bestätigte damit einen Bericht der “Berliner Morgenpost“.

Gauck hatte bereits im April bekanntgegeben, das traditionelle Sommerfest im Park seines Berliner Amtssitzes mit mehr als 5000 geladenen Gästen ausfallen zu lassen. Gauck gehe es stattdessen um eine Veranstaltung mit dem eindeutigen Charakter eines Bürgerfestes, erklärte der Sprecher. Die Bürger sollten mit ihm ins Gespräch kommen können.

Bislang ist nur so viel bekannt: Am ersten Tag sollen Bürger gewürdigt werden, die sich ehrenamtlich für Demokratie und Gemeinwohl engagieren - etwa in den Bereichen Kultur, Politik oder Sport. Am zweiten Tag sollen Schloss und Park dann für alle zugänglich sein. Nach Informationen der “Berliner Morgenpost“ ist dafür das Wochenende 8./9. September geplant. Der Sprecher des Präsidialamtes wollte den Termin mit Hinweis auf noch laufende Planungen nicht bestätigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück
Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück
#MeToo: Schwedische Ministerin prangert sexuelle Gewalt in der Politik an
#MeToo: Schwedische Ministerin prangert sexuelle Gewalt in der Politik an
Neues Kabinett: Eine Option schließt Lindner kategorisch aus
Neues Kabinett: Eine Option schließt Lindner kategorisch aus
Katalonien-Krise: Proteste gegen Aktivisten-Inhaftierung
Katalonien-Krise: Proteste gegen Aktivisten-Inhaftierung

Kommentare