Georg Schmid will Landtagsmandat behalten

+
Georg Schmid

Donauwörth - Der frühere CSU-Fraktionschef Georg Schmid will sein Landtagsmandat vorerst behalten - und die Entscheidung seinem CSU-Kreisverband und den Wählern überlassen.

Damit reagierte Georg Schmid am Dienstag auf die Forderung von SPD-Spitzenkandidat Christian Ude, er und der CSU-Haushaltsexperte Georg Winter sollten nach dem Rücktritt von ihren Führungsfunktionen auch ihre Sitze im Landtag abgeben. „Das Mandat als Landtagsabgeordneter habe ich von den Wählerinnen und Wählern im Landkreis Donau-Ries erhalten“, sagte Schmid am Dienstag auf Anfrage. „Ich weiß, dass ich verlorenes Vertrauen zurückgewinnen muss. Mein Kreisverband und die Wähler in meiner Heimat entscheiden letztlich, ob ich die erfolgreiche Arbeit für meinen Stimmkreis fortsetzen kann.“

Schmid und Winter hatten ihre Ämter im Zusammenhang mit der Debatte um die Beschäftigung von Familienangehörigen durch Politiker zurückgegeben. Winter reagierte zunächst nicht auf die Anfrage, ob er sein Mandat behalte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung

Kommentare