Ex-Kanzler verteidigt Agenda 2010

Schröder: Deutschland ist "starke Frau"

+
Gerhard Schröder verteidigt die umstrittene Agenda 2010.

Göttingen - Ex-Kanzler Schröder (SPD) hat die umstrittenen Reformen der Agenda 2010 gegen Kritik verteidigt. Deutschland sei nicht mehr der kranke Mann Europas, sondern „so etwas wie die starke Frau“.

Dies habe auch mit den von ihm initiierten Arbeitsmarktreformen zu tun, sagte Gerhard Schröder am Montag in Göttingen bei der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik.

Sie waren die Chefs der SPD

Sie waren die Chefs der SPD

Bei einer Parallelveranstaltung auf dem Göttinger Hochschulcampus wollte am Nachmittag Oskar Lafontaine (Linke) zum gleichen Thema sprechen. Lafontaine war 1999 wegen Differenzen mit Schröder als Finanzminister und SPD-Vorsitzender zurückgetreten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD nach Jamaika-Aus bei 14 Prozent
Aktuelle Umfrage: AfD nach Jamaika-Aus bei 14 Prozent
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo
Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit im Kongo
Pro Asyl: Blockierter Familiennachzug fördert Schlepper
Pro Asyl: Blockierter Familiennachzug fördert Schlepper
Macron lädt Libanons Premier Hariri nach Frankreich ein
Macron lädt Libanons Premier Hariri nach Frankreich ein

Kommentare