Gauck und Hollande in Oradour: Geste der Versöhnung

+
Bundespräsident Joachim Gauck (M), der französische Präsident Francois Hollande und der Überlebende und Zeitzeuge Robert Hebras (r) am Dienstag in der Mahn- und Gedenkstätte Oradour-sur-Glane in Frankreich.

Oradour-sur-Glane/Paris - Mit einer Geste der Versöhnung haben die Präsidenten von Deutschland und Frankreich am Dienstag der Gräueltaten von deutschen Soldaten in Frankreich gedacht.

Hand in Hand ließen sich Bundespräsident Joachim Gauck und Frankreichs Staatschef François Hollande in der Gedenkstätte im französischen Oradour-sur-Glane das Massaker schildern. Dort hatten Soldaten der Waffen-SS 1944 mehr als 600 Franzosen ermordet und den Ort ausgelöscht.

Auf französischer Seite wird der Besuch Gaucks in einer Linie gesehen mit der Versöhnungsgeste von Verdun, zu der sich 1984 der damalige Präsident François Mitterrand und Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl trafen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Hilfsorganisation: In Kabul getötete Deutsche war sehr erfahren
Hilfsorganisation: In Kabul getötete Deutsche war sehr erfahren

Kommentare