Griechen-Finanzminister: "Ich ziehe in den Krieg"

+
Der neue griechische Finanzminister Evangelos Venizelos (Mitte) spricht zu Journalisten.

Athen - Der neue griechische Finanzminister Evangelos Venizelos hat seine neue Aufgabe als einen “Krieg“ bezeichnet.

“Ich gehe weg vom Verteidigungsministerium und ziehe in den wirklichen Krieg“, sagte er bei der Übernahme seines neuen Ressorts im Fernsehen. Venizelos war bislang griechischer Verteidigungsminister.

Riesen-Wut: Griechen streiken gegen Sparkurs

Riesen-Wut: Griechen streiken gegen Sparkurs

Seine Gedanken seien bei jedem Arbeitslosen und jedem Händler, der unter der Rezession leide. “Unser Streben nach Zustimmung aller Klassen des Landes bleibt bestehen“, sagte Venizelos weiter. Was die Griechen verbinde, sei viel mehr, als was sie trenne. “Im Fass (der Schulden) muss ein Boden eingebaut werden“, sagte Venizelos. Er rief alle Bürger - “auch die, die auf den Straßen protestieren“ - zum Dialog auf.

Der ökonomische Optimismus ist nach Venizelos' Worten ein realer Faktor in der Wirtschaft. “Wir brauchen Optimismus - auch einen künstlichen“, fügte er hinzu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sie werden nicht glauben, was Melania Trumps Jacke kostet
Sie werden nicht glauben, was Melania Trumps Jacke kostet
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?

Kommentare