Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Durchbruch bei Euro-Gipfel

Endlich! Einigung in Griechenland-Krise

+
Angela Merkel und Alexis Tsipras.

Brüssel - Endlich gibt es einen Durchbruch in der Griechenland-Krise: Beim Euro-Gipfel ist in kleiner Runde ein Kompromiss zum letzten strittigen Thema des Privatisierungsfonds gelungen.

Die Euro-Staaten haben für die Aufnahme von Verhandlungen über ein neues Hilfsprogramm für das vom Staatsbankrott bedrohte Griechenland grünes Licht gegeben. Wie EU-Ratspräsident Donald Tusk am Montagmorgen nach 17-stündigen Verhandlungen in Brüssel mitteilte, fiel die Entscheidung "einstimmig". Damit sei "alles bereit", ein drittes Hilfsprogramm "mit ernsthaften Reformen und finanzieller Unterstützung" auf den Weg zu bringen.

Man sei „nahe an einer Einigung“, teilte der luxemburgische Premier Xavier Bettel zuvor auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Tweet

Mehr Informationen in unserem Griechenland-Nachrichtenticker

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Steinmeier will sich mit allen Fraktionschefs treffen
Steinmeier will sich mit allen Fraktionschefs treffen
Berlusconi kämpft vor Menschenrechtsgerichtshof um Zukunft
Berlusconi kämpft vor Menschenrechtsgerichtshof um Zukunft
Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien
Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien

Kommentare