Grüne fordern: Söder soll Auskunft geben

+
Die Grünen fordern: Finanzminster Söder soll Auskunft über die Kosten von Empfängen in Schlössern und Burgen geben.

München - Die Landtags-Grünen fordern Auskunft von Finanzminister Markus Söder (CSU) über die Kosten mehrerer seiner “Finanzempfänge“ in prächtigen Schlössern und Burgen.

Der Finanzpolitiker Eike Hallitzky will wissen, ob die unter Oberhoheit des Finanzministeriums stehende staatliche Schlösser- und Seenverwaltung die Empfänge bezahlt oder diese aus Steuergeld finanziert werden. “Es wird interessant sein zu erfahren, welchen politischen Nutzen sich Minister Söder von derartigen Empfängen im feudalen Ambiente verspricht“, erklärte Hallitzky am Donnerstag.

Ein Sprecher des Finanzministeriums antwortete: “Der Finanzminister ist in ganz Bayern vor Ort unterwegs und sucht regelmäßig den Kontakt zu Vertretern der regionalen Wirtschaft und des Handwerks. Selbstverständlich finden diese Treffen auch in staatlichen Gebäuden statt.“

Söder hat seit seinem Amtsantritt im vergangenen Herbst mehrere regionale Empfänge für Wirtschaft, Wissenschaft und andere örtlich bedeutende Würdenträger gegeben, unter anderem in der Würzburger Residenz. Die Landtags-Grünen haben das prächtige Ambiente der staatlichen Schlösser auch schon selbst genutzt - unter anderem für einen Empfang im Herbst 2010 auf der Burg Trausnitz in Landshut.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 

Kommentare

PinkAntwort
(0)(0)

Sööööööder !

Marcus Platz
(1)(0)

wohin soll er, da Söder, erst mit seinen Empfängen für Wirtschaft, Wissenschaft und örtliche Würdenträger gehen, wenn er Ministerpräsident ist ?
Wahrscheinlich wird die Bayerische Staatkanzlei nach Neuschwanstein verlegen.
Der Marienplatz in München wird dann als Marcusplatz umgetuft.
Wo wird er erst residieren, wenn er erst Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland geworden ist ?
Für Marcus Söder wird ja jetzt schon das Berliner Stadtschloss wieder aufgebaut.
In seiner Geburtsstadt Nürnberg wird er dann im Triumphzug wie im alten Rom auf dem Reichsparteitasgsgelände die Ovationenseiner Untertanen entgegennehmen.
Gott schütze Bayern !