Grüne-Männchen-Streit: Seehofer lehnt Entschuldigung ab

+
Horst Seehofer denkt nicht einmal daran, sich für den Video-Clip zu entschuldigen.

Kreuth - Der CSU-Videoclip, der mit Strichmännchen und einem Spottlied die Grünen provoziert, wird zur Chefsache. Horst Seehofer hat sich zu der Aktion geäußert: Er denke nicht an eine Entschuldigung.

Lesen Sie dazu auch:

"Ganz grün und dumm": CSU-Video schießt gegen Grüne

CSU-Chef Horst Seehofer will sich bei den Grünen wegen des auch parteiintern umstrittenen Internet-Videos mit Strichmännchen nicht entschuldigen. Auch der politische Gegner gehe nicht immer sehr sanft mit der CSU um, sagte Seehofer am Donnerstag zum Abschluss der Winterklausur seiner Landtagsfraktion in Kreuth. “Man sollte die Maßstäbe, die man anderen zumutet, auch selbst anwenden“, meinte Seehofer frei nach dem Motto "Auge um Auge, Zahn um Zahn" an die Adresse der Grünen. Er habe den Spot aber noch nicht gesehen. “Ich schaue mir das jetzt mal in Ruhe an.“

Generalsekretär Alexander Dobrindt verteidigte das Video auf der CSU-Homepage. “Es ist ein Stück gezielte Provokation.“ Wenn jetzt darüber geredet werde, “haben wir unser Ziel erreicht“. Vor allem junge CSU-Mitglieder kritisieren, dass in dem halbminütigen Film die Grünen als wörtlich “dumme“ zähnefletschende Strichmännchen erscheinen, die eine Steinschleuder mit sich tragen, sich aber letztlich selbst damit verletzen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 

Kommentare