Hamas beendet Waffenstillstand

+
Palästinische Kinder sammeln ihr Hab und Gut aus ihrem völlig zerstörten Haus nach dem israelischen Luftangriff in Alsodania im Gazastreifen. 

Tel Aviv/Gaza - Angesichts der Welle israelischer Luftangriffe auf Ziele im Gazastreifen hat die dort herrschende radikalislamische Hamas den Waffenstillstand für beendet erklärt.

Das berichten israelische Medien. In Gaza war dafür am Samstag jedoch zunächst keine Bestätigung zu bekommen. Ein Sprecher der Al-Kassam-Brigaden, die militärische Unterorganisation von Hamas, sagte jedoch der Nachrichtenagentur dpa, Israel werde für seine “Verbrechen bezahlen“ müssen.

Anschlagserie in Israel

Anschlagsserie in Israel

Der nach dem Ende des Gazakrieges Anfang 2009 vereinbarte Waffenstillstand zwischen der Hamas und Israel war ohnehin oft gebrochen worden. Immer wieder schlugen selbstgebaute palästinensische Raketen in Israel ein, und Israel bombardierte Ziele im Gazastreifen.

Die neue Runde der Gewalt wurde durch die schwersten Terroranschläge seit 2008 im Süden Israels ausgelöst. Dabei waren am Donnerstag acht Israelis getötet und 31 verletzt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare