Politiker mit hoher Präsenz in Corona-Krise

Helge Braun neben Frau Katja - So lebt der Kanzleramtschef privat

Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben
+
Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, bei einer Pressekonferenz im September 2020.

In der Corona-Krise ist Helge Braun als Kanzleramtschef sehr präsent. Woher kommt er, wie tickt er privat, wer ist seine Ehefrau? Wir stellen ihn vor.

Berlin/Gießen - Im politischen Berlin nimmt Helge Braun (48) eine wichtige Rolle ein. Er ist seit März 2018 Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für besondere Aufgaben. Zudem gilt der CDU-Politiker als enger Vertrauter und Berater von Kanzlerin Angela Merkel. Die öffentliche Präsenz von Helge Braun hat in der Corona-Krise deutlich zugenommen. Laut meedia.de war er der am neunthäufigsten eingeladene Gast in den großen TV-Talkshows 2020, im Jahr zuvor war er in dem Ranking noch gar nicht aufgetaucht.

Helge Braun: Private Einblicke auf seiner Homepage - mit zwei Fotos mit seiner Ehefrau Katja

Viele, denen Helge Braun zuvor kein Begriff war, fragen sich wohl: Wie lebt der Mann privat, der als einer der wichtigsten Köpfe Deutschland durch die Corona-Krise führt? Die Antwort gibt er ziemlich offen selbst auf seiner Homepage. Und berichtet sowohl über seine Ehefrau als auch über die gemeinsamen Hobbys. In dem vermutlich schon älteren Text (Das Treffen von Freunden ist ja während der Corona-Krise nur sehr eingeschränkt möglich) schreibt er: „Mit meiner Frau Katja im Garten zu arbeiten, Freunde zu treffen oder auf dem Wochenmarkt einzukaufen, gehört zu den raren privaten Momenten, die wir beide sehr genießen. Gerade weil wir beide berufstätig sind und Freizeit ein kostbares Gut ist, erleben wir diese Zeit immer besonders dankbar und intensiv“, heißt es. Dazu finden sich auf der Homepage zwei gemeinsame Fotos, die - erkennbar am Handschlag mit dem Wochenmarkt-Standbetreiber - wohl vor der Corona-Krise aufgenommen wurden. Katja Braun arbeitet bei der hessischen Landesvertretung in Berlin.

Helge Braun ist gelernter Mediziner. Er ist laut eines Artikels der Gießener Allgemeinen* vom Stand Dezember 2020 noch immer beim Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM) als Anästhesist beschäftigt, aber aufgrund seiner politischen Tätigkeit beurlaubt. Im Dezember 2020 kehrte er zum deutschen Impfstart ans UKGM zurück - und impfte selbst mit. Zudem führt ihn seine Homepage als Dozent für Medizinstudenten an den Universitäten in Frankfurt und Gießen.

„Meinen Beruf als Arzt vermisse ich immer dann, wenn ich im Kanzleramt von besonders viel Bürokratie aufgehalten werde. Dann träume ich schon davon, im Notarztwagen zu sitzen, mal wieder praktischer zu arbeiten“, erklärt Helge Braun auf seiner Homepage. „Aber mit den vielen Ideen, die ich für Deutschland habe, kann ich für alle Menschen etwas bewegen. Mein Beruf als Arzt und der Kontakt zu Forschung und Lehre ist mir weiterhin wichtig.“

Helge Braun: Mit Ehefrau Katja (2.v.l.) beim CDU-Bundesparteitag 2019

Bei Twitter hat der Kanzleramtschef 31.600 Follower (Stand 9.3.). Dort postete er (und retweetete sie) auch ein Foto, das ihn direkt neben seiner Ehefrau Katja (2.v.l.) beim CDU-Bundesparteitag 2019 zeigt.

Helge Braun privat: Kanzleramtschef zeigt sich bei Radtour auf Instagram

Auf Instagram ist Helge Braun ebenfalls aktiv. Auch wenn sich die Posts in Grenzen halten. 50 waren es bis 9.3. für rund 3.350 Abonnenten. Darunter viele berufliche - doch auch den privaten Helge Braun gibt es dort zu sehen. Etwa auf einem Foto von einer Radtour im Landkreis Gießen.

Wussten Sie eigentlich, dass Angela Merkel eine Schwester hat? *giessener-allgemeine.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. (lin)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare