Tochter von Franz Josef Strauß

Hohlmeier: „Papi“ hätte sich mit Merkel verstanden

+
Für die CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier (51) ist klar: Ihr Vater Franz Josef Strauß hätte sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verstanden.

München - Für die CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier (51) ist klar: Ihr Vater Franz Josef Strauß hätte sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verstanden.

„Die Kanzlerin ist Wissenschaftlerin, und auch mein Vater liebte die intellektuelle Herausforderung“, sagte Hohlmeier der Zeitschrift „Bunte“. „Es würde ihm viel Spaß machen, mit Angela Merkel zusammenzuarbeiten.“ Der langjährige CSU-Chef, Bundesminister und bayerische Ministerpräsident Strauß war 1988 gestorben.

Er sei eine Ausnahmeerscheinung gewesen mit „phänomenalen Gaben eines hohen Intellekts, besonderer Empathie und herausragender Rhetorik“, sagte Hohlmeier. Ein Übervater sei er für sie aber nicht gewesen, sondern „einfach mein Papi“.

Die frühere bayerische Kultusministerin Hohlmeier sitzt seit 2009 im Europaparlament und tritt bei der Wahl am 25. Mai wieder an. Auch über das Ende ihrer Ehe nach 31 Jahren sprach sie mit der „Bunten“. „Alles ganz friedlich und harmonisch. Wir telefonieren viel.“ Sie sei Single und suche nicht aktiv einen neuen Partner. „Sollte mir jemand über den Weg laufen, ist das schön. Wenn nicht, ist es auch gut. Ich bin innerlich vollkommen frei.“

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 

Kommentare