Homosexuelle dürfen nun offen in US-Streitkräften dienen

+
US-Präsident Barack Obama hat ein Gesetz unterzeichnet, das Homosexuellen erlaubt, offen in den US-Streitkräften zu dienen.

Washington - Erstmals in der Geschichte der USA können ab (morgigem) Dienstag Schwule und Lesben in den US-Streitkräften dienen, ohne ihre sexuelle Neigung verschweigen zu müssen.

Nach 17 Jahren tritt die “don't ask, don't tell“-Richtlinie (frag nichts, sag nichts) zum Umgang mit Homosexuellen in den Streitkräften außer Kraft. Bisher mussten die Soldaten ihre Neigung zum eigenen Geschlecht verschweigen, um nicht aus dem Dienst entlassen zu werden; die Streitkräfte durften im Gegenzug nicht danach fragen.

Am 22. Dezember unterzeichnete US-Präsident Barack Obama das Aufhebungsgesetz. Seit dem Erlass der Richtlinie 1993 wurden über 14.000 Soldaten ihretwegen aus dem Dienst entlassen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare