Hunderte afrikanische Flüchtlinge auf Lampedusa eingetroffen

+
Die Insel Lampedusa ist regelmäßig Ziel afrikanischer Flüchtlinge.

Rom - Auf der italienischen Insel Lampedusa sind am Sonntag hunderte afrikanische Bootsflüchtlinge aus Libyen angekommen. Viele der Flüchtlinge wurden mit italienischen Marineschiffen zu Aufnahmezentren auf dem Festland gebracht.

Erst am Sonntagmorgen hatten Behörden ein Boot mit Flüchtlingen aus Eritrea, Äthiopien und Somalia abgefangen und zur bei Sizilien gelegenen Insel Linosa geführt, weil die Behörden in Lampedusa nach eigenen Angaben keine weiteren Neuankömmlinge aufnehmen können.

In dem Boot war nach Angaben von Ärzten auch eine Schwangere, die während der Überfahrt ihr Kind zur Welt brachte. Nach ihrer Ankunft auf Linosa wurden Mutter und Kind per Hubschrauber nach Lampedusa gebracht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare