Am 1. Mai ist Schluss

Jetzt kündigt Spaenle seiner Frau

+
Stellte seine eigene Frau Miriam bei sich an: Kultusminister Ludwig Spaenle.

München - 18 CSU-Abgeordnete beschäftigen Verwandte ersten Grades auf Steuerzahlerkosten, obwohl dies der Bayerische Landtag untersagt hat. Als Schlupfloch dient eine Übergangsregelung. Doch für Frau Spaenle ist bald Schluss.

Das Buch „Die Selbstbediener“ von Parteienkritiker Prof. Hans Herbert von Arnim brachte es an den Tag: 13 Jahre, nachdem der Bayerische Landtag offiziell untersagt hat, Ehepartner oder Kinder als Mitarbeiter anzustellen, beschäftigen noch immer 18 CSU-Abgeordnete Verwandte ersten Grades auf Steuerzahlerkosten! Sie nutzen dabei eine Übergangsregelung – bis zum Ausscheiden aus dem Parlament darf solch ein Beschäftigungsverhältnis weiterlaufen. So hat auch Kultusminister Ludwig Spaenle kein Unrechtsbewusstsein, der seine Frau noch immer als Mitarbeiterin im Abgeordnetenbüro beschäftigt. „In den 19 Jahren, seit ich im Parlament bin, war das nie ein Thema in der Fraktion“, so Spaenle zur tz.

Trotzdem kündigt Spaen­le seiner Miriam zum 1. Mai. Der Minister beteuert, das habe rein gar nichts mit der Berichterstattung zu tun. „Das hat keinen besonderen Anlass, das läuft jetzt einfach aus.“ Seine Frau bekam für den Job bislang „um die 1000 Euro“ im Monat, so Spaenle weiter. Auf die Frage, ob diese Versorgung der Gattin auf Steuerzahlerkosten nicht ein Gschmäckle habe, spätestens seit er Minister wurde, meinte der 51-Jährige: „Ich sehe nicht, das sich das beißt.“

Grünen-Fraktionschefin Margarete Bause meinte dazu: „Spaenle hätte 13 Jahre Zeit gehabt, dieses Verhältnis zu legalisieren – dass er es erst jetzt, nach der Veröffehntlichung tut, ist durchsichtig. „Bause hält es für „unsäglich“, dass ein Minister es nötig habe, auf diese Art seine Frau zu versorgen.

Nachdem die Landtags-Pressestelle vorgestern noch erklärt hatte, neben den 18 CSU-Abgeordneten gebe es auch einen SPDler, der seine Frau beschäftige, ruderte der Landtag gestern zurück: Ein Abgeordneter habe nur versehentlich das Kreuz in der falschen Rubrik gemacht

Klaus Rimpel

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 

Kommentare