Ambitioniertes Ziel

Herrmann: Jährlich 70.000 neue Wohnungen

+
Innenminister Joachim Herrmann (CSU)

Müncehn - Die Staatsregierung will den Bau von Wohnungen kräftig ankurbeln. „2014 muss zum Jahr des Wohnungsbaus in Bayern werden“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Herrmann ist auch für den Bereich Bau zuständig ist. Sein Ziel sei es, jährlich auf 70.000 neu gebaute Wohnungen zu kommen. Gleichzeitig müsse aber auch bezahlbarer Wohnraum für Mieter erhalten bleiben.

Von der Bundesregierung verlangte der CSU-Politiker möglichst bald ein Konzept zur Erhöhung des Wohngeldes, um Menschen mit niedrigen Einkommen zu entlasten. Für Leistungsverbesserungen gebe es jetzt einen klaren Handlungsauftrag im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung.

Nach Angaben Herrmanns will der Freistaat 2014 die staatlichen Wohnraum-Fördermittel um 60 Millionen Euro erhöhen. Mit den dann insgesamt 287,5 Millionen Euro sollen rund 6000 neue Wohnungen entstehen, davon 1000 Plätze für Studenten. Derzeit gebe es einen positiven Trend: 2013 wurden nach Angaben des Ministeriums rund 5. 000 Baugenehmigungen erteilt. 2010 waren es knapp 42.420.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare