Kasachstan: Autoritärer Staatschef wiedergewählt

+
Der autoritäre Staatschef Kasachstans, Nursultan Nasarbajew, ist wiedergewählt worden.

Astana - In Kasachstan bleibt der autoritär regierende Präsident Nursultan Nasarbajew mindestens bis 2016 im Amt. Der Staatschef erhielt bei der vorgezogenen Präsidentenwahl 95,5 Prozent der Stimmen.

Das teilte die Wahlkommission in der Hauptstadt Astana am Montag mit, wie Medien berichteten. Der 70-jährige Nasarbajew regiert den öl- und gasreichen Steppenstaat bereits seit mehr als 20 Jahren.

Das Ergebnis zeige die Unterstützung des Volkes für seine Reformkurs, sagte Nasarbajew. “In diesem Fall habe ich als Kandidat gewonnen, aber ich denke, es das ganze Land hat gewonnen, ganz Kasachstan.“ Die Wähler hätte ihm eine “Carte blanche“ erteilt.

Die Abstimmung sei fair und transparent gewesen, sagte das Staatsoberhaupt. “Wir haben der ganzen Welt erneut den demokratischen Charakter unserer Gesellschaft bewiesen.“ Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat Wahlen in Kasachstan noch nie als frei und fair anerkannt. Menschenrechtler werfen Nasarbajew Unterdrückung Andersdenkender sowie Vetternwirtschaft und Korruption vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare