Etikettenschwindel bei Voratsdaten?

Göring-Eckardt: "Seehofer spielt Theater"

+
Katrin Göring-Eckardt geht gegenüber Horst Seehofer in die Offensive

München - Die grüne Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Katrin Göring-Eckardt, hat der CSU bei der Debatte um mehr Datenschutz Etikettenschwindel vorgeworfen.

"Seehofer spielt wie üblich und ganz unschüchtern Theater in der Union - ich finde das ist ausreichend Unterhaltung, leider aber nicht komisch", sagte die Grünen-Politikerin am Dienstag dem Münchner Merkur. Sein Wahlkampfmanöver beim Thema Vorratsdatenspeicherung sei durchschaubar: "Die CSU will kurz vor der Wahl so tun, als ob sie die berechtigten Sorgen der Menschen vor dem Ausspähen privater Daten ernst nähme." Das Problem sei: "Die CSU tut nur so. Eine Gerede über abgeschwächte Mindestspeicherfristen statt Vorratsdatenspeicherung ist reiner Etikettenschwindel.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare