1. tz
  2. Politik

Kleine Weinkunde: Welcher Wein zu welchem Essen passt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Welcher Wein zum Essen passt, hängt zum Beispiel von der Fleischsorte ab. Stammen der Wein und das Gericht aus der gleichen Region, harmonieren sie meistens besonders gut.
Welchen Wein Sie zum Essen trinken, ist in erster Linie Geschmackssache. © Yarruta – iStockphoto

Wein zum Essen schmeckt anders, als wenn Sie ihn pur genießen. Die Aromen beeinflussen sich gegenseitig. Ein Wein, der harmonisch auf das Essen abgestimmt ist, hebt einzelne Komponenten hervor und unterstützt dezent den Geschmack des Gerichts. Lesen Sie hier die wichtigsten Grundregeln der Weinkunde.

Der ideale Wein zum Essen richtet sich nach Ihrem Geschmack

Die erste Regel, wenn Sie einen Wein zu Ihrem Essen auswählen, ist die einfachste: Trinken Sie den Wein, der Ihnen am besten schmeckt. Machen Sie sich erst im nächsten Schritt Gedanken darüber, welcher Wein besonders gut mit Ihrem Gericht harmoniert. Hier einige Tipps:

Trotz aller Regeln passen zu jedem Essen verschiedene Weine – je nachdem, ob Sie Ihr Gericht dezent unterstreichen oder einen bewussten Kontrast durch den Wein zum Essen setzen möchten.

Fisch, Fleisch, Käse: Der passende Wein zu jedem Essen

Wenn Sie keine Erfahrung mit den passenden Kombinationen von Wein und Essen haben, dann kaufen Sie im Fachhandel ein und vertrauen Sie dem Rat des Verkäufers. Erzählen Sie ihm, welche Gerichte Sie häufig kochen, und lassen Sie sich passende Weine empfehlen. Sobald Sie sich besser auskennen, können Sie Ihren Wein online bestellen, zum Beispiel bei Wein-Depot.de. Dabei sollten Sie allerdings wissen, welchen Wein Sie trinken möchten:

Auch interessant

Kommentare