Klonfleisch: Keine Kennzeichnugspflicht

Brüssel - Der Verzehr von Fleisch, Eiern oder Käse von den Nachkommen geklonter Tiere ist laut EU-Kommission ungefährlich. Das hätten wissenschaftliche Untersuchungen eindeutig ergeben.

Das sagte EU-Gesundheitskommissar John Dalli am Dienstag in Brüssel: “Ja, ich würde geklontes Rindfleisch essen.“ Nach dem Scheitern der EU-Verhandlungen sei der Weg für Fleisch von Nachkommen geklonter Tiere nach Europa frei. “Die derzeitige Situation, in der es keine Kontrolle über Klontechniken und Klone gibt, wird wieder die Regel in Europa sein“, sagte Dalli.

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Europaparlament, EU-Kommission und Ministerrat hatten sich nicht auf neue Regeln für Klonfleisch einigen können. Daher wird es EU-weit vorerst weder ein Verbot noch eine Kennzeichnungspflicht geben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

EU beschließt weitere Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea
EU beschließt weitere Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea
Warum will Katalonien unabhängig sein? 
Warum will Katalonien unabhängig sein? 
Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung
Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung
Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen
Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Kommentare