Von Barbara Wimmer

Kommentar zu Terror in Deutschland: Bevölkerung ist verunsichert

+
"Die Bevölkerung ist verunsichert", meint tz-Redakteurin Barbara Wimmer in ihrem Kommentar zum Terror in Deutschland.

München - "Die Bevölkerung ist verunsichert", meint tz-Redakteurin Barbara Wimmer in ihrem Kommentar zum Terror in Deutschland.

„Ein Teil der Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“. Mit diesem sicher gut gemeinten Satz wollte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Dienstagabend nach dem abgesagten Länderspiel rechtfertigen, warum er nicht mehr über die Bedrohungslage und ihre Hintergründe preisgab. Indem er den Bürgern konkretere Informationen verweigerte und erspart, rief er ungewollt die schrecklichsten Terror-Visionen bei empfindlicheren Gemütern hervor. Und wer ist das nicht in diesen Tagen?

Tatsächlich es gibt es Spaßvögel, die sich über die hölzerne Ausdrucksweise des oft gescholtenen Ministers lustig machen. Im Hashtag #DoItLikeDeMaiziere kann man bei Twitter Situationen beschreiben, in denen de Maizières Satz seine verunsichernde Wirkung entfaltet. Beispiel einer Bildergeschichte: „Wie findest du mich als Innenminister?“ fragt er da die Kanzlerin. Die sagt darauf: „Ein Teil meiner Antwort würde dich nur verunsichern.“

Fazit: So „ernst, wirklich ernst“ (de Maizière gestern) die Gefährdungslage durch Terroristen in Europa ist: Wir müssen einen gangbaren Mittelweg zwischen totaler Panik und allzu großer Sorglosigkeit finden. Paris kann leider überall sein.

Auch interessant

Meistgelesen

LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?
LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?
CSU laut Umfrage weiter im Sinkflug
CSU laut Umfrage weiter im Sinkflug
„Der rechte, schwule Jens Spahn“ - Grünen-Politikerin sorgt mit Aussage für Eklat
„Der rechte, schwule Jens Spahn“ - Grünen-Politikerin sorgt mit Aussage für Eklat
Brisante Enthüllung: Wikileaks umwarb Trumps Sohn im US-Wahlkampf 
Brisante Enthüllung: Wikileaks umwarb Trumps Sohn im US-Wahlkampf 

Kommentare