1. tz
  2. Politik

G20 in Hamburg: Warum der Gipfel wichtig ist

Erstellt:

Kommentare

Wolfgang DePonte.
Wolfgang DePonte. © Westermann

Der G20-Gipfel hat uns vor allem Bilder von verwüsteten Hamburger Stadtteilen beschert. Die Einsatzkräfte waren überfordert. Dennoch gibt es zu dem Treffen der Staatschefs keine Alternative.

München - Die Bilanz fällt verheerend aus: Ob Handel, Klima oder Afrika - die Abschlussresolutionen der G20 beinhalten nicht viel mehr als schöne Worte und Absichtserklärungen. Noch erschütternder fällt die Bilanz der Sicherheitskräfte aus. In den drei Gipfel-Nächten erlebten die Hamburger, wie ein Mob von Gewalttätern - offensichtlich aus ganz Europa - ihre Stadt in eine rauchende Trümmerlandschaft verwandelte. Denn die vorhandenen Polizeikräfte hatten genug damit zu tun, die Staatsgäste zu sichern und offensichtlich keine Kapazitäten mehr zur Verfügung, das Eigentum und Leben der Bürger zu sichern.

Wohlgemerkt: Das lag nicht am Einsatz der Polizisten, sondern an einer Fehleinschätzung der politisch Verantwortlichen - und der unfassbaren Brutalität der Chaoten.

Hamburgs Polizeipräsident zieht gemischte Bilanz des G20-Einsatzes

Persönliches Gespräch in strittigen Angelegenheiten immer besser

Doch trotz aller Kritik: Den Gipfel in Frage zu stellen oder vorzuschlagen, ihn künftig bei der UNO in New York anzusiedeln, wäre falsch. Es gibt keine Alternativen zu diesen Treffen. Jeder von uns weiß, dass sich gerade strittige Angelegenheiten im persönlichen Gespräch einfacher, besser und verbindlicher regeln lassen. Das gilt auch für Trump, Putin und Merkel.

G20-Gipfel: Hätten die Krawalle verhindert werden können?

Streit gehört dazu! Genauso wie friedliche (!) Demonstrationen und Proteste am Tagungsort. Die Mächtigen sollen und müssen erleben, dass die Welt-Bürger ihre Entscheidungen hinterfragen und kritisieren. Das ist Teil der Demokratie. Und zwar ein so wichtiger, dass wir ihn nicht nach New York auslagern sollten. Auch wenn der Preis dafür hoch zu sein scheint. Teurer wäre es, die Demokratie zu verlieren.

News-Blog: Hier gibt es alle Infos rund um den G20-Gipfel in Hamburg

Wolfgang DePonte

Auch interessant

Kommentare