Tour durch München

Dieter Reiter und Josef Schmid vor der Stichwahl

+
Josef Schmid (v.l.) und Ministerpräsident Horst Seehofer (beide CSU) trafen SPD-Kandidat Reiter vor dem PEP.

München - Wer wird Münchens neuer Oberbürgermeister? Am kommenden Sonntag steht die Stichwahl zwischen Josef Schmid (CSU) und Dieter Reiter (SPD) an.

Händeschütteln, Flyer verteilen, Rosen verschenken: Am letzten Wochenende vor der Stichwahl gingen die OB-Kandidaten Josef Schmid (44, CSU) und Dieter Reiter (55, SPD) noch mal in die Vollen.

Kurz vor der Entscheidung jagte ein Wahlkampftermin den nächsten!Die Kandidaten zogen vor dem großen Finale durch die Stadt, um Stimmen zu fangen und die Wahlbeteiligung anzukurbeln (nur 42 Prozent hatte es Sonntag vor acht Tagen an die Urne gezogen). Vor allem Schmids Kalender platzte vorgestern und gestern aus allen Nähten: Der CSU-Mann brachte es auf acht Termine.

Stichwahl in München: Das müssen Sie wissen!

In ganz München verteilten die Kandidaten noch mal Infomaterial, gingen mit den Bürgern auf Tuchfühlung und gaben Antworten auf die vielen Fragen – allen voran die wichtigste überhaupt: „Warum soll ich Sie wählen?“ Am Samstagmittag stießen die Kontrahenten am Einkaufszentrum PEP in Neuperlach sogar aufeinander – beide übrigens mit prominenter Unterstützung. Dieter Reiter wurde an seinem Infostand von Alt-OB Georg Kronawitter begleitet, an Josef Schmids Seite stand Ministerpräsident Horst Seehofer. „Es ist wichtig, jede freie Minute zu nutzen, um die Ideen an die Menschen zu bringen – auch wenn ich abends todmüde ins Bett falle“, sagt Schmid, als die tz ihn am Sonntag am Telefon erwischt. Reiter: „Mir macht es immer wieder Spaß, mit den Münchnern persönlich ins Gespräch zu kommen.“ Wie die Kandidaten sich dafür am Wochenende ins Zeug gelegt haben:

Die Tour von Josef Schmid (CSU)

Sa., 9.30 bis 11.15 Uhr: Los geht’s am Schweizer Platz in Fürstenried. Schmid und sein Team verteilen am Infostand Flyer und reden mit den Bürgern.

Sa., 12 bis 14.30 Uhr: Mit Ministerpräsident Horst Seehofer geht Josef Schmid am PEP in Neuperlach auf Stimmenfang, muss sogar Autogramme geben. 300 Leute drängen sich am Stand, auf einer Bühne gibt es eine Kundgebung. Zeitgleich ist auch SPD-Kontrahent Dieter Reiter da (siehe unten).

Sa., 15 bis 17.30 Uhr: Weiter geht’s zum Infostand am Rotkreuzplatz in Neuhausen.

Sa., 18 bis 20 Uhr: Auch vor dem Haupteingang Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) verteilen Schmid und sein Team Infomaterial – der letzte Termin am Samstag.

So., 10 bis 13 Uhr: Auf der Heimtiermesse in der Taunusstraße steht eine gemeinsame Aktion mit der Münchner Tierrettung an. Das CSU-Team verschenkt Tüten mit Tierfutter an die Bürger.

So., ab 14 Uhr: Der nächste Termin: Treffen mit der Egerländer Gmoi im Sudetendeutschen Haus.

So., 15.30 bis 16.30 Uhr: Letzte Verteilaktion im Westpark.

So., 17.30 bis 22 Uhr: Josef Schmid und sein Team sind im Audi Dome beim Spiel der FC Bayern Basketballer. Schmid: „Wir wollen zeigen, dass wir auch für den Sport was übrig haben.“

Die Tour von Dieter Reiter (SPD)

Sa., 11 bis 12 Uhr: Mit Unterstützung von Alt-OB Georg Kronawitter sucht Reiter vor dem PEP in Neuperlach das Gespräch mit den Bürgern, verteilt rote Rosen und jede Menge Infomaterial zum Wahlprogramm der München-SPD.

Sa., 12.30 bis 13.45 Uhr: Dieter Reiter besucht die Demonstration am Fröttmaninger Windrad gegen ein Ausbremsen der Energiewende (lesen Sie hier mehr).

Sa., 14 bis 16 Uhr: Am Pasinger Bahnhofsplatz stellt sich Reiter ein letztes Mal an diesem Wochenende den Bürgern. Vor den Pasing Arcaden gibt es Gespräche mit einer Bühne und Musik

So., 10 bis 12 Uhr: In der SPD-Zentrale am Oberanger 38 läuft die Teambesprechung für die Planung der letzten Wahlwoche.

So., 18 Uhr: Telefonkonferenz mit der Wahlkampfleitung

CMY

Video

auch interessant

Kommentare