Wahl in München

Die tz daheim bei OB-Kandidat Dieter Reiter

+
Im Einklang: OB-Kandidat Dieter Reiter (55) und seine Frau Petra (52)

München - Für Dieter Reiter (55) steht bei der OB-Wahl in München alles auf dem Spiel. Die tz hat den SPD-Kandidaten zu Hause besucht und beleuchtet sein Leben und sein Wahl-Programm.

Für Dieter Reiter (55) steht alles auf dem Spiel: Seine SPD regiert München seit einer gefühlten Ewigkeit, nach 21 Jahren tritt Bürger-King Christian Ude ab. Am Mittwoch stellt die tz den Favoriten auf den OB-Posten vor: In Umfragen liegt er mal mehr, mal weniger vor CSU-Konkurrent Josef Schmid – und darf mehr Prozente als seine Partei erwarten. Alles andere als ein Triumph wäre eine historische Niederlage.

Aktuelle Ergebnisse zur OB-Wahl in München finden Sie am Wahlabend hier!

Die Genossen haben ihren Wahlkampf nicht gerade an dieser Dimension ausgerichtet: Welche Streitmacht könnten Ude, Rathaus-Fraktion, rote Stadtminister und Wahlkampf-Berater sein? Stattdessen marschieren alle in andere Richtungen: Die Einschläge beim Leerstand hat keiner näher kommen sehen – mitten auf sozialdemokratischem Terrain! Die SPD-Sozialreferentin erklärt, dass die Stadt in der Pilotystraße wohl Mieten über dem Mietspiegel verlangen werde. Reiter pfeift sie per Pressemitteilung zurück! Die Genossen setzen kaum auf Themen. Visionen? Fehlanzeige. Der Wahlkampf ist auf die Person Reiter und die Begegnung mit den Wählern zugeschnitten, bei denen er gut ankommt. Zuletzt verteilte er Rosen in Riem und parlierte in Pasing. Leider hatte er keine Zeit für unsere Stadtteil-Tour. Deshalb haben wir ihn zu Hause besucht.

Aktuelle Ergebnisse zur OB-Wahl finden Sie am Wahlabend hier!

Ein halbes Jahr mussten die Reiters nach einer Wohnung suchen

In der Küche sitzen Dieter Reiter und seine Frau Petra häufig beisammen.

Der Tag beginnt um halb Sieben in der Küche bei Grapefruit und Marmelade – und er endet nicht vor Mitternacht bei einem Glaserl Wein. Und der letzte freie Tag muss gefühlt im Herbst gewesen sein. Dieter Reiter (55) will Oberbürgermeister von München werden – und hat sich mit seiner Frau Petra (52) nicht nur ins Wahlkampf-, sondern auch ins Wohn-Getümmel gestürzt. Vom verschlafenen Straßlach sind sie an den tosenden Harras gezogen. Das Haus dort haben sie untervermietet, in Sendling wohnen sie wieder zur Miete. „Wir waren 17 Jahre draußen“, sagt Reiter. „Aber ich kann mir nicht mehr vorstellen zurückzukehren.“

Sie haben den Münchner Wohnwahnsinn am eigenen Leib erfahren. Ein dreiviertel Jahr haben die Reiters nach dieser schönen Wohnung gesucht. Altbau, Hinterhaus, Fischgrätparkett, 110 Quadratmeter – 1600 Euro warm.

Petra und Dieter Reiter kennen sich aus Kindheitstagen

Die Box-mich-Puppe baut Stress ab.

Es ist auch eine Rückkehr zu ihren gemeinsamen Wurzeln: Reiter wuchs in einer Genossenschaftswohnung auf der Schwan­thalerhöhe auf mit Eltern, zwei Brüdern und der Oma. Seine Frau ist in Sendling geboren. Weil sich ihre Eltern kannten, spielten sie damals schon in den Innenhöfen miteinander. Ein Paar wurden sie aber erst, als beide ihre ersten Ehen schon hinter sich hatten. Dieter brachte ein Mädchen, Petra einen Buben und ein Mädchen mit. Heute sind sie schon Großeltern: Sohn Tobias hat dreijährige Zwillingsmädchen, mit denen Opa Reiter immer Kaufladen spielen muss. „Dieter war ein strenger Vater“, erzählt Petra und lacht: „Aber seine beiden Enkelinnen dürfen alles bei ihm!“

Ein modernes Paar – mit einer starken Frau: Petras Mädchenname ist Zwicknagl, genau wie bei der Frau von Franz Josef Strauß. Ihr Vater ist einmal extra in die Schule, um zu erklären, dass man nichts mit der CSU am Hut habe. „Die SPD ist mir sozusagen in die Wiege gelegt worden“, erzählt Petra. Zu Hause hat sie Graffitis von Banksy aufgehängt, ein britischer, politischer Sprayer. Ihre Stelle als Buchhalterin hat sie reduziert, damit sie im Wahlkampf mitmischen kann. Und sie fährt das Auto in der Familie – einen Smart. Dieter Reiter hat seinen BMW X1 verkauft.

Nach der Wahl erholen sich die Reiters auf Kreta

Reiters Kindheit mit den Brüdern (er steht links),

Und auch bei Dieter Reiters größter Leidenschaft spielt sie gelegentlich mit: Petra trommelt, wenn er Gitarre spielt. Er besitzt ein paar feinere, ältere Instrumente und gibt einen ganz ordentlichen Rocker ab. „Sehr zum Leidwesen der Nachbarn“, schmunzelt er. Reiter vergöttert die Dire Straits und ihren Leader Mark Knopfler und greift bei der Promi-Band Next Generation in die Saiten – unter anderem mit Grünen-Bürgermeister Hep Monatzeder und Flughafen-Boss Michael Kerkloh. Aber derzeit schafft er es meist nur noch, Musik zu hören.

Darum freuen sich die Reiters nach der Wahl vor allem auf eines: Im April geht es ins Ferienhaus von Ex-Kämmerer Klaus Jungfer auf Kreta. „14 Tage kein Handy“, schwärmt Reiter. Und versichert: Nach Mykonos – Udes Lieblingsinsel – zieht es ihn nicht!

David Costanzo

Das Programm von Dieter Reiter

  • München ist wirtschaftlich stark, sozial im Gleichgewicht, weltoffen und tolerant – das soll auch so bleiben.
  • Wir werden gemeinsam mit den Münchnerinnen und Münchnern diese Stadt gestalten.
  • Wir erhalten bezahlbare Wohnungen, schaffen neue und stärken die Wohnungsbaugenossenschaften. Die CSU privatisiert – wir nicht.
  • Wir werden dafür sorgen, dass es genügend Kinderbetreuungsplätze mit qualifizierten Erzieherinnen und Erziehern gibt.
  • Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein Schwerpunkt unserer Politik.
  • Wir sorgen dafür, dass alle Münchnerinnen und Münchner selbstbestimmt im Alter mit bester Pflege und Betreuung leben können.
  • Wir wollen den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft bewahren und bürgerschaftliches Engagement weiter stärken.
  • Wir werden den öffentlichen Nahverkehr weiter ausbauen – bezahlbare Preise und Barrierefreiheit stehen dabei ganz oben.
  • Faire Löhne und Gehälter für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer – München soll Stadt der guten Arbeit werden.
  • Kultur ist für uns kein Luxusgut, sondern muss für alle Menschen zugänglich sein – das werden wir auch in Zukunft sicherstellen.

Sein Leben

Geburtstag 19. Mai 1958
Sternzeichen Stier
Konfession keine Angabe
Partner Petra Reiter (52)
Kinder Daniela, Martina und Tobias
Stadtviertel Sendling
Schule Grundschule und Gymnasium in München
Studium Diplomverwaltungswirt
Karriere Amtsleiter Kassen- und Steueramt, stellvertretender Stadtkämmerer, Referent für Arbeit und Wirtschaft
Hobbys Lesen, Radeln, Gitarre spielen
Lieblingsort An der Isar
Lieblingslokal Wird nicht verraten
Weißwurst zuzeln oder schneiden? Schneiden
Helles oder Weißbier? Helles
Löwen oder Bayern? FC Bayern
Sportis oder Spiders? Beide. Applaus, Applaus von den Sportfreunden Stiller ist grandios. Mit der Spider Murphy Gang bin ich sozusagen groß geworden. Einfach geniale Texte, gute Musik.
Miete oder Eigentum? Miete
Auto oder ÖPNV? ganz klar: U3

Die OB-Arena von tz und Münchner Merkur

Die tz und der Münchner Merkur holen die vier Kandidaten am kommenden Montag, 10. März, ab 19 Uhr zur großen OB-Arena in den Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz. Kommen Sie und reden Sie mit! Wenn Ihnen vorab etwas auf dem Herzen liegt, schreiben Sie uns Ihre Fragen jetzt. Einfach eine Postkarte oder ein Fax schicken an: tz München, Stichwort: OB-Arena, 80282 München, Fax 089/53 06-567. Oder eine E-Mail mit Betreff OB-Arena an lokales@tz.de. Einlass und Verpflegung ist ab 17 Uhr. Der Eintritt in den Löwenbräukeller ist natürlich frei.

Auch interessant

Kommentare