Hätten Sie's gewusst?

So schlagen sich die OB-Kandidaten im München-Quiz

+
Dieter Reiter, Josef Schmid, Sabine Nallinger und Michael Mattar (v.l.)

München - Ganz Deutschland daddelt Quizduell am Smartphone – wir haben deshalb die OB-Kandidaten herausgefordert: Was wissen sie über die Stadt? Diese 13 Fragen führen zum OB-Posten!

Aktuelle Ergebnisse zur OB-Wahl in München finden Sie am Wahlabend hier!

Hätten Sie es gewusst? Die Fragen sind zugegebenermaßen nicht die leichtesten, aber die Kandidaten wollen ja auch Oberhaupt unserer Millionenstadt werden! Tatsächlich gab es nur auf zwei der Fragen gar keine richtige Antwort – und das ausgerechnet bei den populärsten Themen Mini-Elefant von Hellabrunn und Sportfreunde Stiller. Das hätten wohl viele Kinder besser gewusst! Zum Vergleich haben wir den Fragebogen auch OB Christian Ude (SPD) vorgelegt, der nach 21 Jahren im Amt sehr gut, aber nicht am besten abschneidet. Sehen und raten Sie selbst!

Das sind die Fragen:

1. Was kostet derzeit eine Streifenkarte?

2. Welche sechs Marken schenken Bier auf dem Oktoberfest aus?

3. Wie oft wurde der FC Bayern München Deutscher Meister?

4. Und in welchem Jahr wurde der TSV 1860 Deutscher Meister?

5. Welches Münchner Stadtoberhaupt hatte vor Christian Ude eine längere Amtszeit als er und wann war das ungefähr?

6. Wann wurde das Neue Rathaus fertiggestellt?

7. Wie heißt der mittlerweile fast drei Jahre alte „Minifant“ im Tierpark Hellabrunn?

8. Auf welchen tierischen Spitznamen hört der Bassist der Sportfreunde Stiller?

9. Wie lautet der Name des südlichen Stadtbezirks 19 korrekt?

10. Wie hoch ist der Olympiaturm?

11. Und welcher der beiden Türme der Frauenkirche ist der höhere?

12. Wie heißt Thomas Manns Novelle, in der „München leuchtete“?

13. Unter welcher Telefonnummer „herrscht Konjunktur die ganze Nacht“?

Schmid: Auch er hat Rosis Nummer schon

CSU-Kandidat Josef Schmid (44) zögert erst mit dem Mitmachen. Schließlich darf im Wahlkampf nichts schiefgehen! Beim OB-Quiz waren die Sorgen unnötig – Schmid schneidet super ab. Und dabei versemmelt er die Fußball-Fragen noch voll: Bei den FCB-Erfolgen ist er so weit weg von der richtigen Antwort wie FDP-Konkurrent Michael Mattar – oder die Schalker Abwehr von Arjen Robben. Aber Rosis Nummer kann nur er nennen –und zwar ohne zu zögern.

Reiter: Das Herz schlägt links

Da kommt SPD-Kandidat Dieter Reiter (55) mächtig ins Grübeln: Er schaut nach unten, schaut nach oben, schließt die Augen, summt für die letzte Frage „Skandal im Sperrbezirk“, aber Rosis Telefonnummer will ihm einfach nicht einfallen – bis auf die Acht. Bei der Frage nach dem höheren Domturm spürt man, wo bei dem Genossen das Herz schlägt, nämlich links. Lassen wir natürlich auch gelten.

Nallinger: Ja, sie ist mit dem Radl da!

Erstaunlich, dass ausgerechnet bei ihr die Streifenkarte schon 13 Euro kostet! Andererseits ist die Grünen-Kandidatin Sabine Nallinger (50) Power-Radlerin und MVV-Dauernutzerin – und die haben eine IsarCard in der Tasche. „Ich bin doch nicht fußballaffin“, ächzt sie – merkt man. Ihr Ergebnis ist noch ausbaufähig. Aber sie will ja nicht Professorin werden, sondern Chef-Politikerin der Stadt. Und die muss vor allem eines – die Richtung vorgeben.

Mattar: Der Mann ist ein Rechenkünstler

„Und das sollen keine ganz schweren Fragen sein?“, stöhnt FDP-Kandidat Michael Mattar (60). Fußball ist nicht seine Sache. Beim Olympiaturm schwanken seine Angaben, die er zweimal wieder durchstreicht, im Sekundentakt um 40 Meter. Insgesamt schneidet der Liberale nicht schlecht ab. Und bei Rosis Nummer bemerkt er gleich die Systematik – erst 32, dann die Hälfte 16 und noch einmal die Hälfte 8. Mattar sagt: „Wenn ich die einmal gewählt hätte, hätte ich sie mir gemerkt!“

So schneiden die OB-Kandidaten und der Amtsinhaber beim München-Quiz ab

David Costanzo

Auch interessant

Kommentare