Schongau, Garmisch, Miesbach

Ausgezählt! Alle Stichwahl-Ergebnisse

+
Luftsprünge: Florian Hartmann (SPD) ist Dachaus neuer Oberbürgermeister.

München - Oberbayern hat gewählt: Heute standen die Stichwahlen um Bürgermeister  an. Viele spannende Kopf-an-Kopf-Rennen, einige Überraschungen - alle Infos gibt es hier in unserem Ticker zum Nachlesen. 

Die wichtigsten Ergebnisse der Stichwahlen zur Kommunalwahl in Bayern finden Sie in unserem großen Überblick zusammengefasst.

+++ 20.57 Uhr +++ Damit beenden wir unseren Live-Ticker und wünschen einen schönen Sonntagabend!

+++ 20.27 Uhr +++ Jetzt gibt es auch das amtliche Endergebnis aus dem Landkreis München: Neuer Landrat ist Christoph Göbel (CSU) mit 55,3 Prozent vor Annette Ganssmüller-Maluche (SPD, 44,7 Prozent).

+++ 20.21 Uhr +++ Ein Blick in den Rest des Freistaats: Wechsel im Landkreis Erlangen-Höchstadt: Nach zwölf Jahren SPD-Führung steht dort wieder ein CSU-Mann an der Spitze.

Die CSU hat das Landratsamt im Ostallgäu erobert. Der bisherige Landrat Johann Fleschhut (Freie Wähler) unterlag seiner Herausfordererin Maria Rita Zinnecker.

Die kreisfreie Stadt Regensburg geht an Tanja Schweiger (Freie Wähler) und Würzburg hat einen CDU-Bürgermeister: Christian Schuchardt.

+++ 20.15 Uhr +++ Jetzt sind die Zahlen komplett: In unserem Wahltool gibt es jetzt die Ergebnisse für alle Gemeinden und Landkreise.

+++ 20.13 Uhr +++ Die Grünen feiern ihre bundesweit ersten zwei Landräte. „Für uns Grüne ist das ein historischer Abend“, sagte die Landesvorsitzende Sigi Hagl am Sonntagabend. „Das erste Mal stellen wir Landräte und das sogar in zwei Landkreisen.“ Die Partei hatte überraschend die Landrats-Stichwahlen im unterfränkischen Miltenberg und in Miesbach gewonnen.

+++ 20.06 Uhr +++ Nach der Wahl ist vor der Wahlparty: In München feiert die SPD ihren neuen OB Dieter Reiter. Und in Dachau macht der neue Oberbürgermeister Florian Hartmann Luftsprünge.

+++ 20.01 Uhr +++  Christian Köck hat es geschafft: Er ist mit 56,17 Prozent Bürgermeister von Rottach-Egern (Kreis Miesbach), Josef Bogner hat 43,83 Prozent geholt! Die Wahlbeteiligung liegt bei 56 Prozent.

In Holzkirchen (Kreis Miesbach) haben die Wähler ebenfalls ihren Bürgermeister erkoren: Olaf von Löwis (CSU) holte 71,55 Prozent der Stimmen, für Birgit Eibl (FW) stimmten 28,45 Prozent.

+++ 19.56 Uhr +++ Die Stichwahl in St. Wolfgang (Kreis Erding) hat Ullrich Gaigl gegen Christian Miksch gewonnen. Genau Angabe können die Kollegen in der Dorfener Redaktion noch nicht machen, da im St. Wolfganger Rathaus der Server abgestürzt ist.

+++ 19.53 Uhr +++ Schauen wir kurz nach Schwaigen (Kreis Garmisch-Partenkirchen), wo im ersten Wahlgang der einzige Kandidat - und amtierende Bürgermeister - Karl Schwarzberger am 16. März keine Mehrheit holen konnte. Dort wurde jetzt Hubert Mangold mit 64 Prozent (196 Stimmen) gewählt.

+++ 19.52 Uhr +++ Anton Fischer (NLO) ist nach sechs Jahren als Bürgermeister in Ohlstadt (Kreis Garmisch-Partenkirchen) abgewählt - und das überdeutlich. Christian Scheuerer löst ihn ab.

+++ 19.50 Uhr +++ Deutlich war's in Wörthsee (Kreis Starnberg): Die Gemeinde bekommt mit Christel Muggenthal eine SPD-Bürgermeisterin.

+++ 19.49 Uhr +++ Eva John siegt in Starnberg: 67,3 Prozent wählten sie zur neuen Bürgermeisterin. Ludwig Jägerhuber (CSU) holte lediglich 32,7 Prozent.

+++ 19.42 Uhr +++ Der Markt Garmisch-Partenkirchen wird künftig von einer Frau regiert: 67,5 Prozent der Stimmen gehen an Dr. Sigrid Meierhofer von der SPD. Einer der ersten Gratulanten: Noch-Bürgermeister Thomas Schmid.

+++ 19.39 Uhr +++ Nun ist auch das Ergebnis der Landratswahl in Freising amtlich: CSU-Mann Josef Hauner siegt mit 53,45 Prozent vor Rainer Schneider (FW), der immerhin 46,55 Prozent der Stimmen holen konnte.

+++ 19.38 Uhr +++ Neuer Landrat im Kreis Dachau ist Stefan Löwl (CSU). Er setzte sich knapp mit 50,2 Prozent vor Martin Güll (SPD) durch.

+++ 19.37 Uhr +++ Der Weilheimer Bürgermeister ist wiedergewählt: Markus Loth bleibt Rathauschef. Ebenfalls im Amt bleibt Manuela Vanny in Peißenberg (Kreis Weilheim-Schongau).

+++ 19.33 Uhr +++ Es scheint der Abend der Grünen zu sein: Auch Neufahrn (Kreis Freising) meldet einen grünen Bürgermeister - Franz Heilmeier ist der erste im Landkreis.

+++ 19.32 Uhr +++ Deutschland hat den ersten grünen Landrat - und der sitzt in Miesbach! Wolfgang Rzehak hat bei der Stichwahl 53,46 Prozent der Stimmen geholt. Enttäuschung hingegen bei Norbert Kerkel (FWG) - 46,54 Prozent der Wähler stimmten für ihn.

+++ 19.31 Uhr +++ Anton Speer, neuer Landrat des Kreises Garmisch-Partenkirchen, ist fassungslos - vor Freude. "Daran hab ich nicht in meinen kühnsten Träumen gedacht", sagt er.

+++ 19.30 Uhr +++ In Oberammergau (Kreis Garmisch-Partenkirchen) liegen die Ergebnisse vor - und Arno Nunn bleibt: 1411 Wähler (58,19 Prozent) stimmten für ihn, Dominikus Zwink erzielt dennoch ein überaus achtbares Ergebnis mit 1014 Stimmen (41,81 Prozent).

+++ 19.29 Uhr +++ Jetzt ist's bestätigt: Anton Speer (FW) ist mit 60,14 Prozent neuer Landrat von Garmisch-Partenkirchen.

+++ 19.28 Uhr +++ Eugen Gillhuber (CSU) bleibt Bürgermeister in Moosach (Kreis Ebersberg). Er setzte sich in der Stichwahl mit 56,6 Prozent gegen Robert Bauer (UWG) durch, der auf 43,4 Prozent kam.

+++ 19.27 Uhr +++ In Murnau (Kreis Garmisch-Partenkirchen) hat Rolf Beuting (ÖDP) die Bürgermeisterwahl klar für sich entschieden.

+++ 19.26 Uhr +++ Landratswahl im Kreis München: Annette Ganssmüller-Maluche gratuliert Christoph Göbel bereits nach 20 ausgezählten Gemeinden zum Sieg. Rolf Zeitler (CSU), Altbürgermeister von Unterschleißheim, hält nichts von voreiligen Glückwünschen: "Das bringt Unglück."

+++ 19.25 Uhr +++ Im Kreis Freising fehlt noch eine Gemeinde - Hallbergmoos. Doch Josef Hauner liegt quasi uneinholbar vorn.

+++ 19.22 Uhr +++ Die Stichwahl in Wolfratshausen ist entschieden. Klaus Heilinglechner (BVW) ist nach vorläufigem Endergebnis neuer Bürgermeister in der Flößerstadt. In Geretsried siegt Michael Müller (CSU) mit einem großen Vorsprung bei der Bürgermeister-Stichwahl gegen Robert Lug (FW).

+++ 19.21 Uhr +++ Der Kreis Weilheim-Schongau hat eine Landrätin: Andrea Jochner-Weiß (CSU) kommt auf 68,02 Prozent. Amtsinhaber Friedrich Zeller (SPD) hat 31,98 Prozent der Stimmen erhalten. Die Wahlbeteiligung lag bei 47,02 Prozent.

+++ 19.18 Uhr +++ Sensation in Pullach: Susanna Tausendfreund ist Bürgermeisterin. Damit ist sie die erste Grünen-Politikerin, die es in dieses Amt im Landkreis München schafft.

+++ 19.14 Uhr +++ Und auch Dachau hat einen neuen Bürgermeister: Florian Hartmann (SPD) schlägt Peter Bürgel (CSU) mit 53,69 Prozent.

+++ 19.11 Uhr +++ In Fürstenfeldbruck ist der Nachfolger von Sepp Kellerer (CSU) gefunden. Neuer Oberbürgermeister ist Klaus Pleil (Brucker Bürgervereinigung). Er bekam 62,3 Prozent der Stimmen. Für seinen Konkurrenten Andreas Lohde (CSU) stimmten 37,7 Prozent.

+++ 19.10 Uhr +++ In Gauting (Kreis Starnberg) ist das Endergebnis da: 62,99 Prozent für CSU-Kandidatin Dr. Brigitte Kössinger, 37,01 Prozent für BiG-Berwerber Wolfgang Meiler.

+++ 19.08 Uhr +++ Im Kreis Starnberg wird erstmals ein ÖDP-Mann Rathauschef: Rudolf Krug gewinnt mit 67,91 Prozent die Stichwahl in Tutzing.

+++ 19.06 Uhr +++ In Sachen Bürgermeisterwahl steht das Ergebnis in Garmisch-Partenkirchen jedenfalls fest:

+++ 19.03 Uhr +++ Bei der Landratswahl in Garmisch-Partenkirchen könnte Anton Speer (FW) die Sensation schaffen und Harald Kühn beerben. Er liegt derzeit vor Michael Rapp (CSU).

+++ 19.01 Uhr +++ Grafing bekommt eine grüne Bürgermeisterin: Angelika Obermayr siegt vor Susanne Linhart.

+++ 18.58 Uhr +++ Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen liefern sich im Landkreis München Stephan Keck (SPD) und Maximilian Böltl (CSU) in Kirchheim - nur 0,2 Prozentpunkte liegt Stephan Keck vorne Ähnlich sieht es in Oberschleißheim aus: Nur ganz knapp liegt Christian Kuchlbauer (FW) vor Florian Spirkl (SPD) In Garching zeichnet sich ein Amtswechsel ab. Im Moment liegt Dietmar Gruchmann (SPD) klar vor Hannelore Gabor (CSU). In Ismaning baut Alexander Greulich (SPD) seinen Vorsprung zu Josef Zettl (CSU) aus. In Taufkirchen sieht alles danach aus, als ob Ullrich Sander (CSU) neuer Bürgermeister wird.

+++ 18.53 Uhr +++ Im Landkreis Fürstenfeldbruck liegen alle Wahlergebnisse vor: In Grafrath machte Markus Kennerknecht (CSU/BV) das Rennen vor Martin Söltl (BfG), in Jesenwang gab es ein Wimpernschlagfinale, das Erwin Fraunhofer jun. für sich entschied. In Geltendorf hat es Willi Lehmann geschafft und in Oberschweinbach wurde Bürgermeister Schulze von Norbert Riepl abgelöst. Gröbenzell hat den UWG-Kandidaten Martin Schäfer dem CSU-Kandidaten Thomas Breitenfellner vorgezogen.

+++ 18.48 Uhr +++ In München liegt Dieter Reiter (SPD) übrigens klar vorn.

+++ 18.45 Uhr +++ Miesbach könnte den ersten Grünen Landrat Deutschlands bekommen: Momentan liegt Wolfgang Rzehak vor Norbert Kerkel.

+++ 18.40 Uhr +++ Ist Tobias Kalbitzer enttäuscht über die knappe Niederlage? Mitnichten: Im Interview sagt der 27-Jährige, dass er froh sei, dass sich in Schongau schon allein durch die Wahl "was bewegt habe". Es waren übrigens nur 32 Stimmen, die ihn von Falk Sluyterman trennen...

+++ 18.38 Uhr +++ Kurzer Blick in den Norden: In Freising liegt bei der Landratswahl Josef Hauner vor Rainer Schneider, in Grafing (Kreis Ebersberg) führt bei der Bürgermeisterwahl Angelika Obermayr (Grüne) vor Susanne Linhart (CSU). 

+++ 18.34 Uhr +++ Erste Prognosen gibt es auch aus der Region Weilheim: In Peißenberg sieht es gut aus für die amtierende Bürgermeisterin, Manuela Vanny. In Weilheim liegt Markus Loth (BfW) vor Stefan Zirngibl.

+++ 18.29 Uhr +++ Garmisch-Partenkirchen wird rot: SPD-Frau Meierhofer führt derzeit mit über 68 Prozent der Stimmen.

+++ 18.28 Uhr +++ Falk Sluyterman wird Bürgermeister von Schongau: Er setzt sich mit 50,2 Prozent gegen Tobias Kalbitzer (49,8 Prozent) durch.

+++ 18.17 Uhr +++ Herzschlagfinale: Jetzt ist Kalbitzer wieder vorn!

+++ 18.14 Uhr +++ Jetzt hat sich's in Schongau gedreht, Falk Sluyterman übernimmt knapp die Führung, 51,6 Prozent, das wird spannend!

+++ 18.11 Uhr +++ Tobias Kalbitzer liegt in Schongau vorn, melden die Kollegen aus Schongau. Der Kandidat - in Lederhosen und Trachtenhemd - wartet aufs Ergebnis.

+++ 18.08 Uhr +++  In Schongau ist das Interesse enorm: Der Rathaussaal ist schon gut gefüllt, Sitzplätze gibt es keine mehr. Wie's aussieht, kann man auch im Stream (unten) verfolgen.

+++ 18 Uhr +++ Nichts geht mehr, die Wahllokale sind geschlossen. Jetzt geht es ans Auszählen.

+++ 17.50 Uhr +++ Noch zehn Minuten, dann schließen die Wahllokale.

+++ 17.34 Uhr +++ Die Wahlbeteiligung ist offenbar noch geringer als beim ersten Durchgang am 16. März. Nicht nur in München gehen weniger Menschen an die Urnen - auch die Kollegen in Starnberg melden eine niedrige Beteiligung aus ihren Wahllokalen.

+++ 17.30 Uhr +++ Nicht nur in Schongau, Miesbach und Garmisch-Partenkirchen wird es spannend: Grafing (Kreis Ebersberg) bekommt erstmals in der Geschichte der Stadt eine Bürgermeisterin.

+++ 17.25 Uhr +++ In Schongau bringen die Unterstützer von Tobias Kalbitzer (Freie Wählergruppe Karl-Heinz Rumgedisse) ihre Präferenz gut sichtbar zum Ausdruck:

+++ 17.06 Uhr +++ Noch knapp eine Stunde haben die Wahllokale geöffnet - dann wird's spannend.

+++ 16.05 Uhr +++ Viele Menschen in Oberbayern haben sich an diesem Sonntag für das schöne Wetter in freier Natur und gegen einen Gang ins Wahllokal entschieden. Dabei hätte man doch beides so schön verbinden können.

+++ 13.20 Uhr +++  Bei strahlendem Sonnenschein haben am Sonntag in Bayern die Stichwahlen von Bürgermeistern und Landräten mit verhaltener Beteiligung begonnen. In Städten wie München, Regensburg oder Erlangen gingen am Vormittag noch weniger Bürger in die Wahllokale als vor zwei Wochen. Auch bei der Briefwahl war das Interesse in vielen Städten und Gemeinden diesmal geringer.

Schon bei den Kommunalwahlen am 16. März hatte bayernweit nur gut jeder Zweite abgestimmt - mit 55 Prozent war die Beteiligung so niedrig wie noch nie.

Bilder von den Stichwahlen aus München und Bayern

Bilder von den Stichwahlen aus München und Bayern

In München lag die Wahlbeteiligung bis 12.00 Uhr bei nur 7,1 Prozent. Vor zwei Wochen waren es bis mittags 7,6 Prozent gewesen. In der Landeshauptstadt konkurrieren Dieter Reiter von der SPD und der CSU-Kandidat Josef Schmid um die Nachfolge von Oberbürgermeister Christian Ude (SPD). Wahlamtsleiter Klaus Gasteiger machte unter anderem das sonnige Frühlingswetter für das geringere Interesse verantwortlich.

In Würzburg, wo Christian Schuchardt (CSU/FDP/Würzburger Liste) die absolute Mehrheit nur knapp verfehlt hatte, waren bis mittags 7,9 Prozent der Bürger an die Urnen gegangen. Dem SPD-Kandidaten Joachim Wolbergs in Regensburg fehlten vor zwei Wochen nur 18 Stimmen. Verglichen mit anderen Städten war das Interesse an der Stichwahl von Wolbergs und Christian Schlegl (CSU) recht hoch: 11,9 Prozent der Regensburger hatten bis 12.00 Uhr abgestimmt.

+++ 12.25 Uhr +++ Tobias Kalbitzer kandidiert am Sonntag in der Stichwahl in Schongau. "Kalle for President!" fordern Anhänger als Wahlaufrauf im Stile des Hollywood-Logos unterhalb der Stadtmauer. Die Kollegen in Schongau übertragen live aus dem Rathaus:

+++ 11.28 Uhr +++  Das Interesse an der Stichwahl von Bürgermeistern und Landräten in Bayern ist verhalten. Viele große Städte meldeten am Vormittag eine niedrigere Beteiligung als noch vor zwei Wochen. So waren in München bis 10.00 Uhr nur 2,5 Prozent der Wahlberechtigten an die Urnen gegangen. Vor 14 Tagen waren es um diese Uhrzeit noch 3 Prozent. In Würzburg sank die Zahl der Wähler von 3,7 auf 2,9 Prozent. Auch die Möglichkeit der Briefwahl nutzten weniger Bürger. Schon bei den Kommunalwahlen am 16. März hatten viele Wahlberechtigte darauf verzichtet, ihre Stimme abzugeben. Landesweit war die Beteiligung mit 55 Prozent so niedrig, wie noch nie. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sprach daraufhin von einem „Alarmzeichen für die Demokratie“ und kündigte an, die Gründe intensiv zu analysieren.

+++ 9.06 Uhr +++ Überraschung vor der Landrats-Stichwahl in Miesbach: Der zurückgetretene Noch-Landrat (CSU) hat sich in Gmund erstmals wieder bei einem Auftritt in der Öffentlichkeit gezeigt.

+++ 9.00 Uhr +++ Seit 8 Uhr sind die Wahllokale geöffnet: In 261 bayerischen Gemeinden, Städten und Landkreisen haben am Sonntagmorgen Stichwahlen um Bürgermeister- und Landrats-Posten begonnen. 

Wer wird Nachfolger von Jakob Kreidl?

Spannung garantiert vor allem die Landratswahl in Miesbach. Hier geht es um die Nachfolge von Jakob Kreidl. Dort müssen Freie-Wähler-Kandidat Norbert Kerkel (37,8 Prozent) und Grünen-Bewerber Wolfgang Rzehak (20,9 Prozent) noch einmal gegeneinander antreten. CSU-Amtsinhaber Jakob Kreidl landete im Feld der fünf Bewerber abgeschlagen mit 15,8 Prozent auf dem vorletzten Platz - nicht zuletzt wegen diverser Skandale.

Stichwahl auch in Dachau

Im Kreis Dachau kämpfen CSU-Bewerber Stefan Löwl und der SPD-Landtagsabgeordnete Martin Güll um den Chefsessel im Landratsamt. Löwl lag im ersten Wahlgang mit knapp 42 Prozent vier Punkte vor Güll.

In puncto Bürgermeisterwahlen richten sich viele Blicke nach Schongau. Schafft Tobias Kalbitzer etwa die Sensation? Der Paradiesvogel mit den Dreadlocks tritt am Sonntag zur Stichwahl gegen den SPD-Kandidaten Falk Sluyterman an. Im ersten Wahlgang kam er auf 28 Prozent, sein Kontrahent von der SPD auf 34.

Spannung in Garmisch-Partenkirchen

Interessant wird die Stichwahl auch in Garmisch-Partenkirchen. Seit Amtsinhaber Thomas Schmid (CSB) überraschend das Handtuch geworfen und seinen Rückzug bereitet hat, gilt Dr. Sigrid Meierhofer als haushohe Favoritin. Sie selbst sagt, die Wahrscheinlichkeit sei „nicht so gering“ - obgleich dies natürlich von der Abstimmung an diesem Sonntag abhängt.

Am 16. März haben die Bürger in Bayern bei den Kommunalwahlen über neue Bürgermeister und Landräte abgestimmt. Gewählt wurde im ersten Wahlgang jedoch nur, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat. Hat keiner der Kandidaten mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erreicht, findet zwei Wochen später eine Stichwahl statt. Genau das ist in München der Fall. Termin der Stichwahl ist am Sonntag, 30. März. Dann treten nur noch die beiden Bewerber an, die im ersten Wahlgang die meisten Stimmen bekommen haben.

Ergebnisse der OB-Stichwahl in München

Ergebnisse zur OB-Stichwahl in München zwischen Dieter Reiter und Josef Schmid sowie zu allen Bürgermeister- und Landratsstichwahlen in Oberbayern finden Sie am Abend des 30. März auf merkur-online.de in einer großen Übersicht.

ole/kb (mit Material von dpa)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare