Kommunen: Vorwurf schlechter Zahlungsmoral ist falsch

+
Eine Umfrage des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen ergab, dass die Zahlungsmoral der Kommunen schlechter geworden ist. Foto: Jens Kalaene/Archiv

Berlin (dpa) - Die Städte und Gemeinden weisen den Vorwurf einer schlechten Zahlungsmoral zurück. "Öffentliche Stellen kommen ihren vertraglichen Zahlungsverpflichtungen regelmäßig rechtzeitig nach", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, Helmut Dedy, der Deutschen Presse-Agentur.

Das sei rechtlich vorgegeben. Der Städte- und Gemeindebund erklärte, Kommunen seien die zuverlässigsten Schuldner. Dagegen kritisierte das Baugewerbe, die öffentliche Hand zahle nur langsam. Eine Umfrage des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) ergab, die Zahlungsmoral in Deutschland habe sich verbessert - die der Kommunen sei schlechter geworden.

Statistisches Bundesamt: Öffentliche Schulden

Bundesverband der Inkasso-Unternehmen: Umfrage Zahlungsmoral

Schuldenuhr Stadt Essen

Zentralverband Deutsches Baugewerbe: Umfrage Zahlungsmoral 2012

Prognose Kommunalfinanzen 2014-2019

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hitzige Debatte: Was wird aus der doppelten Staatsbürgerschaft?
Hitzige Debatte: Was wird aus der doppelten Staatsbürgerschaft?
Trump droht Nordkorea - und schickt Flugzeugträger dann in die Irre
Trump droht Nordkorea - und schickt Flugzeugträger dann in die Irre
Referendum heizt Integrationsdebatte an - Schluss mit Doppelpass?
Referendum heizt Integrationsdebatte an - Schluss mit Doppelpass?
AfD bei der Bundestagswahl 2017: Die aktuellen Umfragen und Prognosen
AfD bei der Bundestagswahl 2017: Die aktuellen Umfragen und Prognosen

Kommentare