Kriegsflüchtlinge aus umkämpfter Stadt gerettet

Misrata - Fast tausend libysche Flüchtlinge sind aus der umkämpften libyschen Stadt Misrata gerettet worden. Eine Hilfsorganisation hatte ein Schiff gechartert.

Aus der umkämpften libyschen Stadt Misrata sind 971 Menschen auf dem Seeweg gerettet worden. Wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) mitteilte, seien sie mit einem von der Hilfsorganisation gecharterten Schiff am frühen Montag Richtung Bengasi gebracht worden.

Die Flüchtlinge sollten noch am Montag in der Hafenstadt im Osten Libyens einlaufen. Nach Angaben der IOM mit Hauptsitz in Genf handelte es sich bei den Geretteten zumeist um Gastarbeiter, vor allem um Ghanaer, aber auch einige Philippiner und Ukrainer. 23 Flüchtlinge seien verletzt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

EU beschließt weitere Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea
EU beschließt weitere Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea
Warum will Katalonien unabhängig sein? 
Warum will Katalonien unabhängig sein? 
Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung
Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung
Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen
Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Kommentare