Kritik zum Geburtstag für Guttenberg 

+
Der CSU-intern in Ungnade gefallene Karl-Theodor zu Guttenberg hat am Montag seinen 40. Geburtstag gefeiert - und Parteichef Horst Seehofer seine Kritik am ehemaligen Verteidigungsminister bekräftigt.

München - Der CSU-intern in Ungnade gefallene Karl-Theodor zu Guttenberg hat am Montag seinen 40. Geburtstag gefeiert - und Parteichef Horst Seehofer seine Kritik am ehemaligen Verteidigungsminister bekräftigt.

Seehofer sprach das Thema Guttenberg einschließlich Geburtstag nach Teilnehmerangaben selbst an. Er habe dessen Äußerungen über die Partei aus dem Selbstverständnis der CSU heraus nicht stehen lassen können, sagte Seehofer demnach.

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Der Grund: Guttenberg hatte der CSU unter anderem ihren Status als Volkspartei abgesprochen und der Partei in diesem Zusammenhang auch die Bildung von “Spinnweben“ bescheinigt. Das habe er zurückweisen müssen, sagte Seehofer unter dem Beifall der Teilnehmer. Im Übrigen gelte aber, dass es für Guttenberg eine offene Tür gebe, sagte Seehofer weiter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten

Kommentare