Kritik aus den eigenen Reihen

Kubicki: FDP-Führung in Falle der Union

+
In der Debatte um die Rentenpolitik hat der schleswig-holsteinische FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki der Spitze seiner Partei Blauäugigkeit vorgeworfen.

Kiel - In der Debatte um die Rentenpolitik hat der schleswig-holsteinische FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki der Spitze seiner Partei Blauäugigkeit vorgeworfen.

„Die von der Führung laufen wie kleine Kinder in die strategische Falle der Union“, sagte Kubicki den „Kieler Nachrichten“ (Dienstag). Es mache keinen Sinn, gegen branchenspezifische Lohnuntergrenzen zu kämpfen. Es mache auch keinen Sinn, gegen einen steuerfinanzierten Zuschuss zur Mindestabsicherung im Alter einzutreten. „Es macht keinen Sinn, gerade bei denen, die knapp dran sind, immer nur stur das Prinzip der privaten Vorsorge zu propagieren“, meinte Kubicki, der seine Parteiführung schon öfter scharf kritisiert hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare