Lafontaine fordert Wulffs Rücktritt

+
Für Oskar Lafontaine ist Bundespräsident Wulff nicht mehr tragbar.

Passau - Weiterer Gegenwind für Bundespräsident Christian Wulff. Der Linke-Spitzenpolitiker Oskar Lafontaine fordert ihn zum Rücktritt auf.

“Ein Bundespräsident muss das Vertrauen der Bevölkerung haben. Der Bundespräsident muss erkennen, dass es so nicht mehr weitergeht“, sagte der Vorsitzende der Linksfraktion im saarländischen Landtag der “Passauer Neuen Presse“ (Donnerstagausgabe). Er erwarte ein klärendes Wort von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die Solidaritätsbekundungen der Kanzlerin für Wulff seien “ähnlich instinktlos wie die anfängliche Verharmlosung der Plagiate von Guttenberg“, kritisierte Lafontaine.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

SPD triumphiert in Niedersachsen - Rot-Grün abgewählt
SPD triumphiert in Niedersachsen - Rot-Grün abgewählt
Nach ÖVP-Sieg in Österreich: Kurz hält sich Bündnisfrage offen
Nach ÖVP-Sieg in Österreich: Kurz hält sich Bündnisfrage offen
Was die Wahlen in Niedersachsen und Österreich für „Jamaika“ bedeuten
Was die Wahlen in Niedersachsen und Österreich für „Jamaika“ bedeuten
Vorbild für Europas Konservative? Kurz wird zum „Anti-Merkel-Modell“
Vorbild für Europas Konservative? Kurz wird zum „Anti-Merkel-Modell“

Kommentare