Lafontaine und Gysi als Zugpferde für die Linken?

+
Oskar Lafontaine und Gregor Gysi.

Leipzig - Die Linkspartei sollte nach Ansicht ihrer stellvertretenden Vorsitzenden Sahra Wagenknecht mit bewährter Parteiprominenz 2013 in den Bundestagswahlkampf ziehen.

 Der frühere Parteivorsitzende Oskar Lafontaine und Bundestagsfraktionschef Gregor Gysi würden “von der übergroßen Mehrheit der Linken gewünscht“, sagte Wagenknecht der “Leipziger Volkszeitung“ (Dienstagausgabe). “Wir müssen unser Personal so aufstellen, dass die Linke gestärkt und nicht geschwächt in den nächsten Bundestag kommt“, sagte sie.

Wagenknecht, die dem linken Flügel der Partei zugerechnet wird, gilt als Anwärterin auf die nächste Fraktionsführung und die nächste Parteispitze.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare