Gedenktag

Bundestag erinnert an Holocaust - Bilder

Ein Überlebender bei einer Gedenkveranstaltung auf dem Gelände des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau. Foto: Andrzej Grygiel
1 von 8
Ein Überlebender bei einer Gedenkveranstaltung auf dem Gelände des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau.
Bundestagspräsident Norbert Lammert spricht zur Gedenkstunde im Bundestag in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka
2 von 8
Bundestagspräsident Norbert Lammert spricht zur Gedenkstunde im Bundestag in Berlin. 
Der Eingang des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau mit dem Schriftzug "Arbeit macht frei". Foto: Andrzej Grygiel
3 von 8
Der Eingang des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau mit dem Schriftzug "Arbeit macht frei". 
Ein Häftlingstransport aus Ungarn trifft im Frühjahr 1945 in Auschwitz ein. Foto: Archiv
4 von 8
Ein Häftlingstransport aus Ungarn trifft im Frühjahr 1945 in Auschwitz ein. 
Die Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz: Hier trafen sich im Jahr 1942 Vertreter der NS-Regierung und von SS-Behörden, um den Holocaust zu organisieren. Foto: Britta Pedersen
5 von 8
Die Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz: Hier trafen sich im Jahr 1942 Vertreter der NS-Regierung und von SS-Behörden, um den Holocaust zu organisieren. 
Die argentinischen Einreise-Dokumente von Josef Mengele, des KZ-Arztes von Auschwitz, der unter dem Namen Helmut Gregor nach Argentinien einwanderte. Foto: DB Steffen Leidel
6 von 8
Die argentinischen Einreise-Dokumente von Josef Mengele, des KZ-Arztes von Auschwitz, der unter dem Namen Helmut Gregor nach Argentinien einwanderte. 
Die Zwillinge Perla und Elisabeth Tsuker am 3. Febraur 1985 in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem: Die Schwestern gehören zu den Opfern des Nazi-Arztes Josef Mengele. Foto: DB
7 von 8
Die Zwillinge Perla und Elisabeth Tsuker am 3. Febraur 1985 in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem: Die Schwestern gehören zu den Opfern des Nazi-Arztes Josef Mengele. 
Thüringens AfD-Fraktionschef Björn Höcke wurde nach seinen umstrittenen Äußerungen von einer Gedenkstunde des Landtags für die Opfer des Nationalsozialismus ausgeschlossen. Foto: Axel Heimken
8 von 8
Thüringens AfD-Fraktionschef Björn Höcke wurde nach seinen umstrittenen Äußerungen von einer Gedenkstunde des Landtags für die Opfer des Nationalsozialismus ausgeschlossen.

Berlin - Der Bundestag stellt am Holocaust-Gedenktag am Freitag das Schicksal der im "Euthanasie"-Programm Ermordeten in den Mittelpunkt. Dieses NS-Verbrechen sei ein "Probelauf zum Holocaust" gewesen, sagt Bundestagspräsident Lammert.

In einer bewegenden Gedenkstunde hat der Bundestag am Freitag in Berlin an die Millionen Opfer des Nazi-Regimes erinnert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Eskalation bei Rassisten-Demo in Charlottesville: Bilder des Chaos
Eskalation bei Rassisten-Demo in Charlottesville: Bilder des Chaos
Massive Gewalt bei Ultrarechten-Demo in US-Stadt
Massive Gewalt bei Ultrarechten-Demo in US-Stadt
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona
Menschenrechtler: Mindestens 24 Tote nach Wahl in Kenia
Menschenrechtler: Mindestens 24 Tote nach Wahl in Kenia

Kommentare