Wahl am 27. Oktober

Landtagswahl Thüringen: Wahlbenachrichtigung verloren? So kann man trotzdem wählen

+
Die Wahlbenachrichtigung zeigt Ihnen unter anderem, wo sich Ihr Wahllokal befindet.

Vor der Landtagswahl in Thüringen werden die Wahlbenachrichtigungen verschickt. Was Sie tun können, falls die Mitteilung verloren geht, erfahren Sie hier.

Erfurt - Am 27. Oktober sind die Menschen in Thüringen aufgerufen, ein neues Landesparlament zu wählen. Alle Thüringer, die wahlberechtigt sind, erhalten rechtzeitig eine Wahlbenachrichtigung für die Landtagswahl 2019 in Thüringen. Auch wenn dies in der Regel automatisch geschieht, kann manchmal etwas schiefgehen. Sie können beispielsweise Ihre Wahlbenachrichtigung verlieren oder aufgrund eines Fehlers gar keine erhalten.

Landtagswahl in Thüringen 2019: Wann wird die Wahlbenachrichtigung verschickt?

Die schriftlichen Wahlbenachrichtigungen werden mit einem ausreichenden Vorlauf vor der Landtagswahl in Thüringen verschickt. Im spätesten Fall geschieht dies 21 Tage vor dem Wahltag. Das bedeutet, dass die Wahlbenachrichtigung spätestens am 6. Oktober auf den Postweg gegeben wird. Abzüglich der regulären Transportzeit sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung somit spätestens zweieinhalb Wochen vor der Wahl erhalten.

Nachdem Sie ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben, sollten Sie darauf achten, ob sie möglicherweise falsche Angaben enthält. Das wäre zwar kein Grund, Sie von der Wahl auszuschließen. Doch es ist hilfreich, wenn Sie Ihre Gemeinde im Vorfeld darüber informieren, um Anpassungen vornehmen zu lassen.

Muss ich die Wahlbenachrichtigung bei der Thüringen-Wahl ins Wahllokal mitbringen?

Die Wahlbenachrichtigung für die Landtagswahl in Thüringen sollten Sie mit ins Wahllokal bringen. Eine entsprechende Information ist auf ihr abgedruckt. Sie lautete bei der Europawahl 2019: „Bringen Sie bitte diese Benachrichtigung mit und halten Sie Ihren Personalausweis (...) bereit.“

Die Wahlbenachrichtigung ist wichtig. Sie weist Sie nicht nur als Wähler aus, sondern gibt Ihnen auch Auskunft darüber, wo sich Ihr Wahllokal befindet und in welchem Wahlraum Sie Ihre Stimme abgeben können. Für die Wahlhelfer ist die Wahlbenachrichtigung hilfreich, um Sie im Wählerverzeichnis zu finden. Liegt die Wahlbenachrichtigung nicht vor, dauert es wesentlich länger, bis sich die Wahlhelfer und bis Sie sich zurechtgefunden haben.

Mit der Wahlbenachrichtigung können Sie Briefwahl beantragen

Wenn Sie am Wahltag verhindert sind oder nicht ins Wahllokal gehen möchten, können Sie Briefwahlunterlagen beantragen. Dies geht entweder auf postalischem Weg, online oder mündlich. Wenn Sie den postalischen Weg wählen, müssen Sie den Vordruck auf der Wahlbenachrichtigung für die Thüringen-Wahl verwenden. Auf der Benachrichtigung können Sie allerdings auch die Internetadresse finden, unter der Sie online die Unterlagen beantragen können. Die Wahlbenachrichtigung ist also nicht nur für alle nützlich, die Ihre Stimme persönlich im Wahllokal abgeben.

Was tun, wenn man keine Wahlbenachrichtigung für die Landtagswahl in Thüringen 2019 bekommt?

Falls Ihnen keine Wahlbenachrichtigung zugestellt wird, sollten Sie schnell reagieren - auch wenn Sie glauben, dass noch viel Zeit bis zum Wahltag ist. Denn nur bis zum 16. Tag vor der Wahl können Sie Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen. Dies ist nötig, wenn Sie dort nicht gelistet sind.

Suchen Sie zwischen dem 20. und dem 16. Tag vor der Wahl die zuständige Gemeindebehörde auf und nehmen Sie Einsicht in das Wählerverzeichnis. Sind Sie dort gelistet, können Sie auch ohne die Vorlage der Wahlbenachrichtigung Ihre Stimme am Wahltag abgeben. Dazu benötigen Sie allerdings Ihren Reisepass oder Personalausweis. Mit dem Dokument können Sie sich ausweisen, sodass die Wahlhelfer Sie im Wählerverzeichnis finden können.

Sind Sie nicht gelistet, sollten Sie zunächst überprüfen, ob Sie die formalen Voraussetzungen erfüllen, um wahlberechtigt zu sein. Sie müssen zum einen das 18. Lebensjahr vollendet haben und zum anderen seit mindestens drei Monaten Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Thüringen haben. Erfüllen Sie die Voraussetzungen, können Sie die Aufnahme Ihrer Person ins Wählerverzeichnis beantragen. Sie erhalten nachträglich eine Wahlbenachrichtigung.

Wahlbenachrichtigung für die Landtagswahl Thüringen verloren oder vergessen: Was tun?

Sie können auch ohne Wahlbenachrichtigung bei der Landtagswahl in Thüringen ihre Stimme in einem Wahllokal abgeben, falls Sie sie vergessen oder verloren haben. In diesem Fall benötigen Sie allerdings zwingend Ihren Reisepass oder Personalausweis, um sich im Wahllokal ausweisen zu können.

Video: Was passiert, wenn man bei der Wahl die falsche Partei ankreuzt?

Sollte es übrigens so kommen, wie die Umfragen in den Monaten vor der Landtagswahl in Thüringen erwarten ließen, könne die Regierungsbildung in Thüringen schwierig werden.

Noch bevor in Thüringen gewählt wird, finden am 1. September die Landtagswahl in Sachsen und auch die Landtagswahl in Brandenburg statt. Für alle, die bei diesen Terminen wahlberechtigt sind, stellen wir ebenfalls die wichtigsten Informationen bereit. Dazu gehören die Fakten über die Wahlbenachrichtigung in Sachsen und die Wahlbenachrichtigung in Brandenburg.

dg

Auch interessant

Meistgelesen

„Einflussnahme bekannt“: China geht in Deutschland gegen Hongkong-Aktivisten vor
„Einflussnahme bekannt“: China geht in Deutschland gegen Hongkong-Aktivisten vor
Nach Sachsen-Wahl: Sondierungen beginnen - Kommt die Kenia-Koalition?
Nach Sachsen-Wahl: Sondierungen beginnen - Kommt die Kenia-Koalition?
Spott nach ICE-Fiasko: „Karma“? - Scheuer muss in überfülltem Ersatzzug reisen
Spott nach ICE-Fiasko: „Karma“? - Scheuer muss in überfülltem Ersatzzug reisen
Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird
Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird

Kommentare