User-Reaktionen zur Landtagswahl

"Die Demut wird wohl nicht lange halten"

+
Die Ergebnisse der Wahl sorgen bei unseren Usern für hitzige Diskussionen

München - Auch bei unseren Usern sorgen die Ergebnisse der Landtagswahl für Diskussionen. Teils froh, teils enttäuscht, manchmal kritisch und oft auch deftig wurde der Wahlabend besprochen.

Eine absolute Mehrheit in Bayern für die CSU, fünf Jahre lang gab es dieses Ergebnis nicht mehr. Und das Ausscheiden der FDP aus dem Landtag! Unsere User diskutierten am Sonntag und Montag das Wahlergebnis. Wir haben die Reaktionen unserer Leser für Sie zusammengetragen:

User ThomasDieWespe freute sich über das Ergebnis: "Das ist ein guter Tag für Bayern, damit Bayern weiter an der Spitze in Europa bleibt. Ich freue mich über das Ergebnis, es wird aber wichtig das Ergebnis nächste Woche zu wiederholen."

Auch unser Leser Gast sieht das Wahlergebnis positiv: "Die Mehrheit der Bayern will, dass alles so bleibt, wie die CSU es in den vergangenen mehr als sechs Jahrzehnten für den Freistaat gerichtet hat. Wohlstand, Sicherheit, Technologie, Bildung, Finanzen, Gesundheit: Es gibt kaum ein Feld, in dem Bayern nicht die Spitze der deutschen Bundesländer bildet. Von einer Wechselstimmung ist das Land so weit weg wie der FC Bayern vom Abstieg in die zweite Liga. Die SPD bleibt der ewige Verlierer!!"

Ähnlich sieht das auch Wofei: "Na ja, da sind halt die Tagträumer wieder auf den Boden der Tatsachen geholt worden. In Bayern ist die Welt halt noch in Ordnung. Aber nicht traurig sein. In 5 Jahren sind wieder Landtagswahlen, do deafts vor der Wahl wieder a bissal träumen."

Pressestimmen zur Wahl: "Der Super-Horst"

Pressestimmen zur Wahl: "Der Super-Horst"

User da_Jogi hat einen etwas distanzierteren Blick auf die Wahl, gibt sich aber als fairer Verlierer: "Gratuliere Herrn Seehofer zum Wahlsieg. Zumindest hat es auch etwas Positives, die Grünen sind nicht in der Regierung, und die FDP ist weg vom Fenster. Ansonsten hätte ich mir ein anderes Kräfteverhältnis gewünscht, weil ich befürchte, dass die versprochene Demut nicht lange halten wird."

User Gast hat dagegen weniger Verständnis für das Wahlergebnis: "Auch wenn das Ergebnis durch das Volk zustande kam: Ich finde es erschreckend für unsere Demokratie, wenn Politiker das Signal bekommen, sich alles erlauben zu können und trotzdem 50% Stimmenanteil erhalten. Das heutige Ergebnis ist geradezu ein Freibrief dazu. Wenn ich die ganzen Skandale der letzten Monate und Jahre betrachte, frage ich mich, was muss sich unsere Regierung noch zu Schulden kommen lassen, damit die Wähler die Reißleine ziehen?"

Auch Amigo ist enttäuscht: "Mollath, Startbahn, höhere Kfz-Steuer (von wegen wir Deutsche bekommen die Autobahnmaut geschenkt), Milliardendesaster der bayerischen Landesbank und ihrer CSU-Akteure....Skandale und Skandälchen..."

Offenbar ist Gruensticht ein Anhänger der Grünen, doch er gibt sich als fairer Verlierer: "Grün hat leider nicht gestochen. Gratulation an die CSU, die alleinige Wahlsiegerin."

Der Stimmenkönig - und andere Gewinner

Der Stimmenkönig - und andere Gewinner

Wadlbeisa hat eine Erklärung für das schlechte Abschneiden der FDP: "Die bayerische FDP kann eher wenig dafür. Wenn man diese Witzfiguren der Bundes-FDP betrachtet, wundert das eher nicht, warum die einen auf den Deckel bekommen. Andererseits wird das die verbliebenen FDP-Wähler bei der nächsten Wahl aktivieren. Naja auch nicht blöd aus FDP-Sicht."

Und unser User Furor nimmt die neue Regierung gleich mal kritisch unter Beobachtung: "Nein, Herr Seehofer, nochmals zur Erinnerung, nicht jeder Zweite, sondern nur jeder Dritte hat die CSU, Sie, gewählt. Ist ja auch nicht schlecht, so nach Stoiber, Beckstein und Huber? 33 % Nichtwähler können und dürfen nicht unter den Tisch fallen, denn 1 / 3 hat sich abgewendet, muss die Lehre, die Schlussfolgerung sein."

Was ist Ihre Meinung zum Ergebnis der Landtagswahl? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit den anderen Usern.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare