CSU lehnt EU-Finanzminister ab

+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt.

München – Die CSU hat der Forderung des Parlamentarischen Geschäftsführers der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, nach einem "europäischen Finanzminister" eine klare Absage erteilt.

Generalsekretär Alexander Dobrindt erklärte gegenüber dem Münchner Merkur (Samstags-Ausgabe), dies "wäre der Einstieg in eine schleichende Abschaffung Deutschlands und unserer nationalen Souveränität. Das werden wir nicht hinnehmen".

Die Überschuldung von Griechenland und anderen „dolce-vita-Ländern“ könne nur in diesen Ländern selbst durch eine radikale Haushaltssanierung gelöst werden, und nicht, indem man in Brüssel eine neue Behörde schaffe, so Dobrindt.

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Wer von Neuwahlen profitieren könnte - und wer um sein Mandat bangt
Wer von Neuwahlen profitieren könnte - und wer um sein Mandat bangt
Libanesischer Premier Hariri schiebt Rücktritt zunächst auf
Libanesischer Premier Hariri schiebt Rücktritt zunächst auf
Rentenbeitrag sinkt leicht
Rentenbeitrag sinkt leicht

Kommentare