Ude lehnt Gabriel als Kanzlerkandidaten ab

+
Christian Ude

Berlin - In der parteiinternen Debatte über die Nominierung des SPD-Kanzlerkandidaten hat sich Christian Ude, gegen Parteichef Sigmar Gabriel ausgesprochen.

“In den Umfragen gibt es zwei Kandidaten, denen Chancen eingeräumt werden, mit beiden könnte ich leben“, sagte Ude, der Spitzenkandidat der Sozialdemokraten für die bayerische Landtagswahl 2013, dem “Münchner Merkur“ (Donnerstagausgabe) laut Vorabbericht. Es seien “Steinbrück und Steinmeier“.

Gabriel bildet die Kandidaten-Troika gemeinsam mit Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier und dem früheren Finanzminister Peer Steinbrück. Die SPD-Spitze will ihren Kandidaten erst Anfang des Jahres nominieren. Im Herbst 2013 wird ein neuer Bundestag gewählt. Eine frühzeitigere Kür des Herausforderers von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird derzeit in der Partei heiß diskutiert.

dapd

SPD-Kandidaten: Wer kann Merkel stürzen?

SPD-Kandidaten: Wer kann Merkel stürzen?

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare