DDR-Minister treibt tot in See

+
Der letzte DDR-Wirtschaftsminister Gerhard Pohl ist tot. Der 74-jährige sei am Mittwoch von Polizisten leblos im südbrandenburgischen Schwielochsee gefunden und später identifiziert worden (Archivbild).

Cottbus - Der letzte DDR-Wirtschaftsminister Gerhard Pohl ist tot. Der 74-jährige sei am Mittwoch von Polizisten leblos im südbrandenburgischen Schwielochsee gefunden und später identifiziert worden.

Das teilte die Polizeidirektion Süd in Cottbus am Donnerstag mit. Pohl, der an dem See ein Wochenendgrundstück besaß, war zuvor als vermisst gemeldet worden. Nach ersten Ermittlungen ist er beim Baden ertrunken. Von 1981 bis 1990 war das Mitglied der DDR-CDU Abgeordneter der Volkskammer und nach der politischen Wende von April bis August 1990 Wirtschaftsminister in der Regierung Lothar de Maizière (CDU).

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Horst Seehofer erlebt Notlandung in Frankfurt - neue Details bekannt
Horst Seehofer erlebt Notlandung in Frankfurt - neue Details bekannt
TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“
TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“
Terror auf der London Bridge: Held korrigiert Narwalzahn-Gerücht - Johnson fordert härtere Strafen
Terror auf der London Bridge: Held korrigiert Narwalzahn-Gerücht - Johnson fordert härtere Strafen
Melania Trump äußert sich zu Attacke ihres Mannes gegen Greta Thunberg
Melania Trump äußert sich zu Attacke ihres Mannes gegen Greta Thunberg

Kommentare