Transall defekt: Soldaten sitzen fest

Von der Leyens peinlicher Besuch bei den Kurden

+
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU, l) und der Minister für Peschmerga Angelegenheiten der kurdischen Regionalregierung (KRG) Mustafa Sayid Nadir.

Berlin - Während sich immer mehr EU-Staaten der US-Allianz gegen die Terror-Miliz Islamischer Staat (IS) anschließen, kämpft die Bundeswehr mit massiven technischen Problemen.

Die für die Waffen-Ausbildung im Nord­irak zuständigen Fallschirmjäger der Bundeswehr hängen seit Tagen in Bulgarien fest. Erst hatten die sieben Soldaten fünf Tage auf eine Einreisegenehmigung für den Irak warten müssen, weil sie wegen eines Defekts ihrer Transall kurzfristig das Flugzeug gewechselt hatten. Als die Genehmigung dann da war, stellten sie ein Leck am Tank der Ersatzmaschine fest und konnten wieder nicht starten.

So war Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vor den Soldaten im Nordirak: Bei ihrem unangekündigten Blitzbesuch in Erbil schaute sie sich die Ausbildungseinrichtung an, in der den kurdischen Soldaten die Handhabung der Waffen beigebracht werden soll.

Doch den Kurden reicht die bisherige deutsche Hilfe nicht: Kurden-Präsident Massud Barsani sagte nach dem Treffen mit von der Leyen in Erbil, dass „die Qualität der Waffen und die Anzahl der Waffen“ noch besser sein könne. Bisher hätte die kurdische Peschmerga-Armee in erster Linie „klassische Waffen“ bekommen. „Wenn die erforderlichen Waffen in den Händen der Peschmerga sind, dann brauchen wir keine andere Unterstützung“, sagte Barsani.

Nach Frankreich wollen nun auch die Niederlande, Belgien und Großbritannien mit Kampfjets gegen den IS im Irak kämpfen. Die USA und ihre fünf arabischen Verbündeten bombardierten gestern gezielt die Ölanlagen, die unter IS-Kontrolle stehen. So soll die wichtigste Einnahmequelle der reichsten Terrororganisation der Welt ausgetrocknet werden: Nach Angaben des Pentagon nehmen die Extremisten durch den Verkauf von Öl täglich rund 1,6 Millionen Euro ein. Das Öl wird in Nachbarländer, vor allem in die Türkei geschmuggelt.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an
Nach Angriff auf Christen: Ägypten greift „Terrorcamps“ in Libyen an
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest

Kommentare