Libyen-Flüchtlinge gehen an Bord deutscher Schiffe

Berlin/Gabes - Mehr als 150 ägyptische Flüchtlinge aus Libyen sind am Samstagnachmittag an der tunesischen Küste von deutschen Schiffen aufgenommen worden.

In der tunesischen Hafenstadt Gabes seien drei Busse mit Ägyptern angekommen, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der Nachrichtenagentur dpa.

Im Hafen liegt die deutsche Fregatte "Rheinland-Pfalz". Eine weitere Fregatte und ein Einsatzgruppenversorger liegen vor Gabes vor Anker. Sobald die Flüchtlinge auf die Schiffe verteilt seien, soll der Verband der deutschen Marine Kurs auf die ägyptische Hafenstadt Alexandria nehmen. Die Reise dauert drei Tage. Die Hilfsaktion wird vom UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) koordiniert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Letzte Zeitumstellung im kommenden Jahr? Altmaier für dauerhafte Sommerzeit in Deutschland
Letzte Zeitumstellung im kommenden Jahr? Altmaier für dauerhafte Sommerzeit in Deutschland
SPD-Generalsekretär: Lösung im Fall Maaßen war Seehofers Entscheidung
SPD-Generalsekretär: Lösung im Fall Maaßen war Seehofers Entscheidung
Wird er Merkels Nachfolger? Stoiber und Schäuble sehen diesen CDU-Mann als künftigen Kanzler
Wird er Merkels Nachfolger? Stoiber und Schäuble sehen diesen CDU-Mann als künftigen Kanzler
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“

Kommentare