Linke: US-Medaille an Merkel ist Verpflichtung

+
Die Freiheitsmedaille sollte der Kanzlerin Verpflichtung sein, “allen Versuchen zu trotzen, Deutschland weiter und tiefer in die Kriegsmaschinerie ziehen zu lassen“, mahnte Linke-Fraktionschef Gregor Gysi am Mittwoch in Berlin.

Berlin - Die Linke sieht nach der Verleihung der Freiheitsmedaille der USA an Angela Merkel die Kanzlerin in der Pflicht, die Bundeswehr von Kriegen in der Welt fernzuhalten.

Lesen Sie auch:

Hier bekommt Merkel von Obama die Freiheitsmedaille

Die Freiheitsmedaille sollte der Kanzlerin Verpflichtung sein, “allen Versuchen zu trotzen, Deutschland weiter und tiefer in die Kriegsmaschinerie ziehen zu lassen“, mahnte Linke-Fraktionschef Gregor Gysi am Mittwoch in Berlin. “Gerade der friedliche Umbruch in der DDR hat eine Erfahrung verdeutlicht: Demokratie und Freiheit kann man nicht herbei bomben. Das zeigt sich seit fast zehn Jahren in Afghanistan, das zeigt sich jetzt erneut in Libyen“, sagte Gysi. Er erneuerte die Forderung seiner Partei nach einem sofortigen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan.

Staatsbankett bei Obama: Mit Merkel, Klinsi und Gottschalk

Staatsbankett bei Obama: Mit Merkel, Klinsi und Gottschalk

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen

Kommentare